1. extratipp.com
  2. Stars

Grabstein-Drama: Willi Herrens Ruhestätte soll ungepflegt sein

Erstellt:

Von: Jonas Erbas

Kommentare

Der verstorbene TV- und Schlagerstar Willi Herren neben seinem Grab in Köln (Fotomontage)
Auch über ein halbes Jahr nach Willi Herrens plötzlichem Tod sind seine Hinterbliebenen zerstritten – dabei geht es auch um das Grab der Kölner Frohnatur (Fotomontage) © Revierfoto/Udo Gottschalk/Imago

Rund ein halbes Jahr nach Willi Herrens plötzlichem Tod herrscht immer noch Unruhe unter seinen Hinterbliebenen. Besonders sein Grab sorgt für Ärger: Dieses soll ganz ungepflegt sein, beklagt seine Witwe Jasmin Herren.

Köln - Nein, so wirklich ist die Bestürzung über Willi Herrens (†45) plötzlichen Tod noch nicht abgeklungen. Am 20. April 2021 verstarb der beliebte Entertainer unerwartet, hinterließ neben seiner Witwe Jasmin Herren (42) und den beiden Kindern Stefano (27) und Alessia (19) auch unzählige trauernde Fans. Seine letzte Ruhestätte auf dem Kölner Melaten-Friedhof sorgt nun für Ärger: Angeblich kümmert sich niemand richtig um das Grab des ehemaligen „Lindenstraße“-Darstellers.

Das Grab von Willi Herren auf Friedhof in Köln
Auch noch Willi Herrens Beerdigung strömten immer wieder trauernde Fans zum Grab des Kölner Urgesteins – dieses soll sich inzwischen allerdings in einem schlechten Zustand befinden © Udo Gottschalk/Imago

Wird Willi Herrens Grab nicht richtig gepflegt? Jasmin Herren klagt: „Das zu sehen, tut so weh“

Der Streit unter Willi Herrens Verbliebenen scheint sich noch immer nicht gelegt zu haben. Nun gibt es erneut Ärger: In einem RTL-Interview beschwert sich Jasmin Herren über den Zustand, in dem sich die Grabstätte ihres verstorbenen Mannes befinden soll: „Das zu sehen, tut so weh. Kein Stein, keine Blumen außer meinen. Willi hat so ein Grab nicht verdient.“ Pflegen Willis Angehörige, darunter Tochter Alessia Herren und seine Schwester Anna-Maria (58), die Ruhestätte der Kölner Frohnatur etwa nicht ordnungsgemäß?

Einer derartigen Darstellung widerspricht Anna-Maria entschieden. Sie erläutert: „Das Grab muss erst zu Ende absacken, bevor der Stein aufgestellt werden kann. Ich glaube, alle die da jetzt meckern, wissen das auch. Aber sie wollten uns einfach wieder mal schlecht da stehen lassen.“ Außerdem verspricht die 58-Jährige: „Sobald ein Grabstein dort stehen bleiben kann, kommt er dort auch hin.“ Das Andenken an Willi Herren soll also langfristig und vor allem angemessen bewahrt werden.

Auch interessant

Kommentare