1. extratipp.com
  2. Stars

„Gott bewahre!“: Eva Benetatou überlässt das Baby lieber ihrer Mutter als Chris

Erstellt:

Kommentare

Chris Broy und Eva Benetatou
Die Liebe zwischen Chris und Eva ist längst erloschen © Instagram Screenshot: evanthiabenetatou

Eva Benetatou verrät, dass sie ihr Baby George lieber ihrer Mutter als dem Kindsvater, ihrem Ex-Verlobten Chris Broy überlassen würde.

Düsseldorf – Evanthia Benetatou (29) wurde als Teilnehmerin des Reality-TV-Formats „Der Bachelor“ bekannt. Die in Griechenland geborene Schönheit hatte sich bereits vor der Geburt ihres ersten Sohnes von Chris Broy (32), dem Vater des Kindes, getrennt. Mit ihrer Trennung von dem Papa ihres Kindes scheint Evanthia Benetatou jedoch mehr als zufrieden zu sein. Der Reality-TV-Star ist glücklich damit, Söhnchen George alleine großzuziehen und würde sich in Bezug auf den Kleinen im Zweifelsfall lieber von ihrer Mutter, anstatt von ihrem ehemaligen Partner unterstützen lassen.

Zu wenig Vertrauen in Chris?

Die einstige „Das Sommerhaus der Stars“-Teilnehmerin verriet nun im Rahmen einer Frage-Antwort-Runde auf ihrem Account auf Instagram, dass sie ihren Sohn bei einem Notfall eher ihrer Mutter und nicht Chris übergeben würde. Die Prominente hatte auf die Frage einer ihrer Fans sofort eine Antwort parat und verkündete: „Gott bewahre! Aber es wäre definitiv meine Mutter.“ Warum sie sich dafür entscheiden würde, erklärte Evanthia Benetatou jedoch nicht weiter. Könnte es sein, dass die Mutter zu wenig Vertrauen in den Vater ihres Babys hat?

Die Prominente wünscht sich eine große Familie

Evanthia Benetatou erzählte auch, dass sie sich nach ihrem Sohn noch weitere Kinder wünscht. Die Reality-TV-Prominente enthüllte gegenüber ihren Fans, dass sie sich schon immer eine große Familie gewünscht hätte. Evanthia Benetatou verkündete: „Ich habe mir schon immer eine große Familie gewünscht!“. Es bleibt also abzuwarten, wann sich die Fans der TV-Persönlichkeit wieder auf schöne Babynews der Prominenten freuen können. 

Auch interessant

Kommentare