1. extratipp.com
  2. #Stars

Goodbye Deutschland (Vox): Oksana Kolenitchenko trifft Einschulung ihres Sohnes „härter als gedacht“

Erstellt:

Die „Goodbye Deutschland“-Auswanderin Oksana Kolenitchenko ist völlig am Ende - Grund ist die Einschulung ihres Sohnes. Verzweifelt wendet sie sich an ihre Fans und fragt: „Wie soll ich das schaffen?“

Los Angeles - Für viele Fans von „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“ (Vox) und DSDS ist sie eine große Inspiration: Oksana Kolenitchenko (32). Gemeinsam mit ihrem Mann Daniel (37) und den zwei Kindern ist die geborene Russin nach Los Angeles ausgewandert und führt, trotz vielen Steinen auf dem Weg, heute einen der angesagtesten Promi-Clubs in Hollywood. Auch was Erziehung angeht, gucken viele „Goodbye Deutschland"-Fans zu der Auswanderin auf. Doch nun braucht Oksana Kolenitchenko den Rat ihrer Anhänger: Die zweifache Mutter ist völlig am Ende.

„Goodbye Deutschland" (Vox): Oksana Kolenitchenko muss um Existenz bangen

Erst vergangene Woche sah man Oksana und Daniel Kolenitchenko zuletzt bei „Goodbye Deutschland“ (Alle Sendetermine der Doku-Soap) auf Vox. Während das Coronavirus und die fehlenden Gäste im Nachtclub „The Next Door Loung" der Familie den Schlaf raubt und die Kolenitchenkos um ihre Existenz bangen, steht bald eine weitere Veränderung an: Sohn Milan kommt in die Schule. Und das sorgt bei der TV-Auswanderin, die bereits bei DSDS zu sehen war, für Verzweiflung. Auf Instagram spricht die 33-Jährige nun ganz offen über ihre Ängste als Mutter.

Goodbye Deutschland (Vox): Alle Informationen zur Auswanderer-Doku gibt es auf der Goodbye-Deutschland-Themenseite von extratipp.com.

Oksana Kolenitchenko bei „Goodbye Deutschland“ (Vox).
Familie Kolenitchenko bangt in Los Angeles um ihre Existenz, wie bei „Goodbye Deutschland“ zu sehen war. Doch Oksana hat noch eine andere Sorge. © TVNOW/Goodbye Deutschland

„Goodbye Deutschland" (Vox): Oksana Kolenitchenko wegen Einschulung von Milan am Ende

Unter ein Foto mit ihrem Sohn Milan schreibt die „Goodbye Deutschland“-Auswanderin: „In genau einer Woche sind wir genauso auf dem Weg zur Schule. (...) Wie soll ich das schaffen?“ Ihren kleinen Jungen so groß werden zu sehen, treffe die Unternehmerin „härter als gedacht“. Man mache sich als Mama immer so viele Sorgen. „Ist es das richtige - war es zu früh, ist er schon bereit... wird er es schaffen?“ Die gebürtige Russin scheint völlig am Ende zu sein mit ihren Nerven und hofft auf ein paar aufbauende Worte ihrer Fans. „Milan ist neugierig und gespannt was auf ihn zukommt & was dann passieren wird - wird einfach passieren, oder?“, fragt sich die 32-jährige Oksana Kolenitchenko von „Goodbye Deutschland“ (Bei diesen Auswanderern zerplatzte der Traum) weiter.

„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Oksana Kolenitchenko fragt: „Wie soll ich das schaffen?“

„Bin irgendwie gerade völlig überfordert und brauchte Tipps, liebe Supermamas“, gibt die beliebte „Goodbye Deutschland“-Bekanntheit offen zu. Bei ihren Fans findet der Beitrag viel Zuspruch. Viele andere Mütter teilen die Gefühle der 32-Jährigen, weil ihr Kind auch gerade in die Schule kommt oder weil sie sich noch gut an diesen neuen Lebensabschnitt des Kindes erinnern können. Hoffentlich können diese Worte der „Goodbye Deutschland"-Fans bei Oksana Kolenitchenko die Angst etwas nehmen.

Infos über die Autorin

Natascha Berger, Redakteurin bei extratipp.com, schreibt über Themen aus den Bereichen TV und Stars. Egal ob „Promis unter Palmen“, das Dschungelcamp oder die Lombardis - die Münchnerin weiß Bescheid. Auch in der Welt des Schlagers und der Musik fühlt sich Natascha Berger zu Hause. Mehr Infos zur Redaktion und dem Team von extratipp.com gibt es hier.

Auch interessant

Kommentare