Zieht Natascha ihrer Tochter hinterher?

Goodbye Deutschland: Natascha Ochsenknecht äußert sich zu Gerüchten rund um Auswanderung

Tochter Chayenne wagte bereits den Schritt und wanderte nach Österreich aus. Natascha Ochsenknecht möchte nun ihrer Tochter folgen - wird sie bald bei „Goodbye Deutschland“ zu sehen sein?

Berlin - Erst vor kurzem wanderte Cheyenne Ochsenknecht (20) nach Österreich aus. Die Promi-Tochter selbst äußerte sich dazu bisher noch nicht, doch Mama Natascha (56) ließ die Bombe platzen. Wohin genau es die junge Influencerin zog, war ebenfalls nicht bekannt, doch als Cheyenne ein Foto aus ihrer neuen Heimat postete, wussten ihre österreichischen Fans sofort: Die 20-Jährige befindet sich in Graz. Die Vox-Sendung „Goodbye Deutschland“ begleitet regelmäßig Auswanderer auf ihren Auslands-Abenteuern. Ob bald auch die Ochsenknechts dabei sein werden?

Mama Natascha fiel der Abschied von ihrer einzigen Tochter ganz schön schwer - kein Wunder, dass sie schon mehrfach zu Besuch in der Steiermark war. Wagt sie nun den Schritt und wandert aus, um ihrer Tochter näher zu sein? Auf Instagram gab die 56-Jährige nun ein Statement zu den Gerüchten ab. Werden wir die „Promi Big Brother“-Kandidatin schon bald als neuen „Goodbye Deutschland“-Star begrüßen dürfen?

Natascha Ochsenknecht äußert sich zu Auswanderung - Bald bei „Goodbye Deutschland“?

„Wie gefällt es dir in der Steiermark?“, fragt ein Fan das ehemalige Model in einer Q&A-Runde auf Instagram. Und die Mama dreier Kinder zeigt sich begeistert: „I love it!“ Die neue Wahl-Heimat ihrer Tochter scheint der Dschungelcamp-Teilnehmerin also zu gefallen. So sehr, dass sie bald ebenfalls nach Graz zieht? Das möchte auch einer ihrer Follower wissen: „Ziehst du jetzt auch nach Österreich?“ Doch Natascha Ochsenknecht gibt sich kryptisch. „Ich würde mal sagen halb. Wohin genau, werde ich bald verraten“, so die womöglich zukünftige „Goodbye Deutschland“-Auswanderin.

Klingt fast so, als würde Natascha Ochsenknecht darüber nachdenken, sich einen Zweitwohnsitz zuzulegen. Denkbar wäre es, dass sie sich eine Wohnung in Graz mietet, um ihre Tochter öfter besuchen zu können. In ihrer Instastory wird die Mutter von Cheyenne außerdem gefragt, ob sie momentan zwischen Berlin und Österreich pendle. Darauf hat die Designerin eine ganz klare Antwort: „ Yes, wenn sie mich sehen möchte, bin ich am Start“. Ob sie bei ihrer potenziellen Auswanderung jedoch von „Goodbye Deutschland“ begleitet wird, steht noch in den Sternen. Denkbar wäre es allerdings, dass die TV-Kameras sie auf ihren neuen Abenteuern begleiten.

Natascha und Cheyenne Ochsenknecht im Januar 2020

Rubriklistenbild: © picture alliance / Matthias Röder/dpa & Instagram/Natascha Ochsenknecht & picture alliance/Jens Kalaene/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare