Beliebte TV-Auswanderer

Goodbye Deutschland (Vox): Auswandern mit den Kindern - Manu Reimann hatte Sorgen

Die „Goodbye Deutschland"-Bekanntheit legt ein Geständnis aus der Vergangenheit ab. Es geht um ihre gemeinsamen Kinder mit Konny Reimann - und den Plan vom Auswandern in die USA.

Hawaii - Wer den Begriff Kult-Auswanderer hört, wird sofort an Manu (51) und Konny Reimann (65) denken. Seit 2004 werden die Reimanns von Kameras bei ihrem Leben im Ausland begleitet - von Einblicken ins Familienleben, über Texas bis nach Hawaii und den Enkelkindern konnten Fans die „Goodbye Deutschland"-Stars immer verfolgen. Nun legt Manu Reimann eine Beichte aus der Vergangenheit ab.

Manuela und Konny Reimann sind unter anderem durch „Goodbye Deutschland" bekannt geworden.

„Goodbye Deutschland" (Vox): Manu und Konny Reimann wanderten mit ihren Kindern Jason und Janina aus

Vor 16 Jahren packten Manu und Konny Reimann ihre beiden Kinder Jason und Janina ein und ließen Hamburg hinter sich. In Texas bauten sich die „Goodbye Deutschland“-Auswanderer, die mittlerweile auch eigene Doku-Soaps haben, ein eigenes Leben auf. Doch wie reagierten Jason und Janina damals auf den Plan auszuwandern? Immerhin waren die beiden Reimann-Kinder damals 14 und 17 Jahre alt - steckten also mitten in der Pubertät und kannten nichts anderes, als ihr Leben in Deutschland. In einem YouTube-Video erzählen Konny und Manuela Reimann nun, dass die Kinder trotzdem keine großen Einwände hatten. „Wir haben die Kinder auch gefragt und die haben beide gesagt: Jo.“

Manu Reimann (Goodbye Deutschland) beichtet: Sie machte sich beim Auswandern schon Sorgen

Doch Konny Reimann von "Goodbye Deutschland" (Vox, alle Sendetermine im TV) sagt auch gleich hinterher: Hätten Janina und Jason ihr Veto eingelegt, wären die Reimanns trotzdem ausgewandert. „Wenn die Kinder erwachsen sind, ziehen sie aus und sind weg. Und du stehst dann da und dein Traum, den du hattest, ist dahin.“ Manu Reimann hingegen sah das offenbar alles anders und weniger locker, wie sie jetzt beichtet. „Ich habe mir schon Sorgen gemacht, so als Mama. (...) Ich habe mir immer gedacht: Hoffentlich gefällt es uns allen viern in Texas und keiner von uns will wieder zurück.“

Manu und Konny Reimann mit ihrer Tochter Janina. Mittlerweile ist sie auch Mutter.

Konny und Manu Reimann von „Goodbye Deutschland" offen über Auswandern mit Kindern

Denn für die Zweifach-Mama stand damals fest: Hätte eines der Kinder zurück nach Hamburg gehen wollen (Diese TV-Auswanderer scheiterten), wäre dies ein Problem gewesen. „In vielen Familien die wir kennen war das nicht so (einfach, Anm. der Redaktion) und die Kinder sind zurückgegangen.“ Diese Angst hat sich nicht bestätigt, worüber Konny und Manu Reimann sehr glücklich sind. „Die waren da immer sehr pflegleicht“, stellen die „Goodbye Deutschland"-Stars fest.

Goodbye Deutschland (Vox): Alle Informationen zur Auswanderer-Doku gibt es auf der Goodbye-Deutschland-Themenseite von extratipp.com.

Infos über die Autorin

Natascha Berger, Redakteurin bei extratipp.com, schreibt über Themen aus den Bereichen TV und Stars. Egal ob „Promis unter Palmen“, das Dschungelcamp oder die Lombardis - die Münchnerin weiß Bescheid. Auch in der Welt des Schlagers und der Musik fühlt sich Natascha Berger zu Hause. Mehr Infos zur Redaktion und dem Team von extratipp.com gibt es hier.

Rubriklistenbild: © Instagram/manuelareimann

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare