Heute lachen sie darüber

Goodbye Deutschland: Konny Reimann und Kamerateam schwindeln Manu an

Konny Reimann hat seine Frau Manu monatelang angelogen. (Fotomontage)
+
Manu Konny Reimann Lüge.jpg

Der „Goodbye Deutschland“-Auswanderer Konny Reimann tischte seiner Frau Manu monatelang eine Lügengeschichte auf. Erst als Manu Reimann die Wahrheit im TV sieht, kommt alles raus.

Hawaii - Manu (52) und Konny Reimann (65) sind die bekanntesten TV-Auswanderer der Geschichte. Seit fast 20 Jahren werden die Unternehmer von Kamerateams begleitet. Egal ob in Texas, der Umzug nach Hawaii oder auf Reisen - die Fans können über die verschiedenen Formate der Reimanns wie „Goodbye Deutschland“ (Vox) oder „Die Reimanns“ (RTL2) dabei sein. Auch auf YouTube geben Manu und Konny Reimann mittlerweile Einblicke in ihr Leben. Zuletzt erzählten sie dort, wie Konny seine Frau monatelang belogen hat.

Konny und Manu Reimann ärgern und necken sich auch noch nach 30 Jahren Beziehung.

„Goodbye Deutschland“-Stars Konny und Manu Reimann packen witzige Geschichten aus

Für Fans von Konny und Manu Reimann (So reich sind die Auswanderer) ist der YouTube-Kanal der TV-Auswanderer immer eine gute Möglichkeit, etwas Neues über die Familie zu erfahren. Während der „Goodbye Deutschland“-Star Konny meist handwerkliche Anleitungen gibt, etwa wie man einen Grill baut, geht es bei Manu Reimann eher um Rezepte. Zusammen beantwortet das Auswanderer-Paar Fragen der Fans und plaudert aus dem Nähkästchen. Zuletzt ging es in der sogenannten „Sabbelstunde“, in der die Bekanntheiten aus „Goodbye Deutschland“ meist am Lagerfeuer sitzen, um Geschichten rund um das Kamera-Team.

„Goodbye Deutschland“ (Vox): Konny und Kamerateam sehen Wal - Manu Reimann ärgert sich für Monate

Manu Reimann erzählt: „Wir sollten eigentlich beide aufs Boot, also Konny und ich. Aber mir war das zu wellig.“ Deswegen ist Konny Reimann mit dem Kamerateam fischen gefahren, während seine Frau sich mit der gemeinsamen Tochter einen Shopping-Tag gegönnt hat. „Und dann kam er irgendwann zurück und erzählte mir, er hat einen Wal gesehen mit einem Baby. Und zwar sehr, sehr dicht am Boot - so, dass er die schon fast anfassen konnte“, erzählt Manu Reimann von „Goodbye Deutschland“ (Vox, diese Auswanderer sind gescheitert) weiter. Manu sei so sauer auf sich gewesen, dass sie sich gegen die Fahrt auf dem Boot gestellt hatte. „Wochenlang, sogar monatelang, habe ich mich darüber geärgert“, sagt die zweifache Mutter.

Monatelang belogen: Konny Reimanns Lügengebilde bricht bei TV-Ausstrahlung zusammen

„Dann hatten wir die Sendung und haben uns die angeguckt. Da habe ich festgestellt, dass das gar nicht gestimmt hat. Mein komplettes Filmteam hat mich angelogen. Mein Mann hat mich angelogen“, sagt Manu Reimann entsetzt und unter Lachen. Monatelang hat Konny Reimann also eine Lügengeschichte aufgetischt - während seine Frau sich so geärgert hat, den Wal verpasst zu haben. Erst bei der TV-Ausstrahlung kam alles raus. „Aber wir haben alle schön gelacht, mein Engelchen“, beteuert Konny Reimann.

Alle Informationen zur Auswanderer-Doku gibt es auf der Goodbye-Deutschland-Themenseite von extratipp.com.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare