Plante ihren Körper zu verändern

Goodbye Deutschland (Vox): Experiment Caro - wegen Andreas Robens wurde seine Frau zur Bodybuilderin

„Goodbye Deutschland“-Star Caro Robens polarisiert mit ihrem Aussehen - doch früher sah die Auswanderin ganz anders aus.

Mallorca - Caro Robens (41) trainiert seit Jahren extrem hart, um ihren muskulösen Körper immer weiter zu stählen. Früher sah die „Goodbye Deutschland“-Auswanderin jedoch ganz anders aus. Erst als sie Andreas (53) kennenlernte, begann das „Experiment Caro“, wie ihr heutiger Ehemann es nennt.

So sah Caro aus, bevor sie Andreas Robens kennenlernte.

„Goodbye Deutschland“-Star Andreas Robens machte seine Frau zur Bodybuilderin

Seit Kurzem haben Caro und Andreas Robens ihre eigene Show auf TVNOW. „Caro und Andreas - 4 Fäuste für Mallorca“ erzählt in der ersten Folge die Geschichte vom Kennenlernen der beiden „Goodbye Deutschland“-Stars. Vor zehn Jahren arbeitete Caro als Kellnerin in einem Club, Andreas war dort Türsteher. Gerade mal sieben Monate nach ihrem ersten Treffen heiratete das Paar - dabei passte Caro eigentlich gar nicht in das Beuteschema des ehemaligen Boxers. „Ich fand die trotzdem ganz niedlich“, gibt Andreas zu.

Doch der „Goodbye Deutschland“-Kandidat hatte damals schon Pläne für seine Frau. Zu einem Kumpel sagte er: „Die ist zwar ein bisschen pummeliger, aber aus der kannste was machen. Die kannste bauen“. Nach jahrelangem, harten Training ist der Auswanderer heute scheinbar endlich zufrieden mit der Optik seiner Frau. „Das Experiment Caro ist echt gelungen“, findet der Wahl-Mallorquiner, „Die brauchte nur nen Schubs“.

Goodbye Deutschland (Vox): Caro Robens - 20 unglaubliche Fotos, die ihre krasse Transformation zeigen

„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Caro Robens hat sich durch ihr Fitness-Training immer wieder verändert.
„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Caro Robens hat sich durch ihr Fitness-Training immer wieder verändert.  © Instagram Caro Robens
„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Caro Robens hat sich durch ihr Fitness-Training immer wieder verändert.
„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Caro Robens hat sich durch ihr Fitness-Training immer wieder verändert.  © Instagram Caro Robens
„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Caro Robens hat sich durch ihr Fitness-Training immer wieder verändert.
„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Caro Robens hat sich durch ihr Fitness-Training immer wieder verändert.  © Instagram Caro Robens
„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Caro Robens hat sich durch ihr Fitness-Training immer wieder verändert.
„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Caro Robens hat sich durch ihr Fitness-Training immer wieder verändert.  © Instagram Caro Robens
„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Caro Robens hat sich durch ihr Fitness-Training immer wieder verändert.
„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Caro Robens hat sich durch ihr Fitness-Training immer wieder verändert.  © Instagram Caro Robens
„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Caro Robens hat sich durch ihr Fitness-Training immer wieder verändert.
„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Caro Robens hat sich durch ihr Fitness-Training immer wieder verändert.  © Instagram Caro Robens
„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Caro Robens hat sich durch ihr Fitness-Training immer wieder verändert.
„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Caro Robens hat sich durch ihr Fitness-Training immer wieder verändert.  © Instagram Caro Robens
„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Caro Robens hat sich durch ihr Fitness-Training immer wieder verändert.
„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Caro Robens hat sich durch ihr Fitness-Training immer wieder verändert.  © Caro Robens Instagram
„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Caro Robens hat sich durch ihr Fitness-Training immer wieder verändert.
„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Caro Robens hat sich durch ihr Fitness-Training immer wieder verändert.  © Instagram Caro Robens
„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Caro Robens hat sich durch ihr Fitness-Training immer wieder verändert.
„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Caro Robens hat sich durch ihr Fitness-Training immer wieder verändert.  © Instagram Caro Robens
„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Caro Robens hat sich durch ihr Fitness-Training immer wieder verändert.
„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Caro Robens hat sich durch ihr Fitness-Training immer wieder verändert.  © Instagram Caro Robens
„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Caro Robens hat sich durch ihr Fitness-Training immer wieder verändert.
„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Caro Robens hat sich durch ihr Fitness-Training immer wieder verändert.  © Instagram Caro Robens
„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Caro Robens hat sich durch ihr Fitness-Training immer wieder verändert.
„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Caro Robens hat sich durch ihr Fitness-Training immer wieder verändert.  © Instagram Caro Robens
„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Caro Robens hat sich durch ihr Fitness-Training immer wieder verändert.
„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Caro Robens hat sich durch ihr Fitness-Training immer wieder verändert.  © Instagram Caro Robens
„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Caro Robens hat sich durch ihr Fitness-Training immer wieder verändert.
„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Caro Robens hat sich durch ihr Fitness-Training immer wieder verändert.  © Instagram Caro Robens
„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Caro Robens hat sich durch ihr Fitness-Training immer wieder verändert.
„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Caro Robens hat sich durch ihr Fitness-Training immer wieder verändert.  © instagram Caro Robens
„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Caro Robens hat sich durch ihr Fitness-Training immer wieder verändert.
„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Caro Robens hat sich durch ihr Fitness-Training immer wieder verändert.  © Instagram Caro Robens
„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Caro Robens hat sich durch ihr Fitness-Training immer wieder verändert.
„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Caro Robens hat sich durch ihr Fitness-Training immer wieder verändert.  © Instagram Caro Robens

Zuschauern dürfte dieser Satz wohl sauer aufstoßen. Denn Andreas Robens spricht über seine Frau, als wäre sie ein Objekt. Auch sonst herrscht oft ein rauer Ton, so bezeichnet der Auswanderer Caro vor laufender Kamera gern als „Hohlkopf“. Die Bodybuilderin bleibt trotzdem immerzu gelassen, nimmt die Beleidigungen einfach hin.

„Goodbye Deutschland“-Star Caro Roben nimmt an Bodybuilding Wettkämpfen teil - für ihren Andreas?

Die erste Folge der eigenen Doku-Soap der beiden „Goodbye Deutschland“-Auswanderer nimmt Zuschauer mit auf einen wichtigen Bodybuilding-Wettkampf. Schon im Vorfeld ist Caro sichtlich nervös. Um ihre Figur von ihrer besten Seite zu präsentieren, darf die TV-Bakanntheit stundenlang nichts essen, nur vier Gläser Wasser am Tag trinken. „Gleich wird’s mir nicht mehr besonders gut gehen, das weiß ich“, gibt die 41-Jährige zu. Sie spricht von panischer Angst, absoluter Euphorie und Versagensängsten - das totale Gefühlschaos.

Caro Robens zu ihrer wohl durchtrainiertesten Zeit

Andreas selbst hat noch nie an einem Bodybuilding-Wettbewerb teilgenommen. Das Posen sei einfach nicht seins, außerdem wollte er nie auf eine Bühne. Stattdessen lenkte er seine Frau in diese Richtung. Immer wieder habe er quasi beiläufig erwähnt, dass er sich freuen würde, wenn Caro an einer Meisterschaft teilnehmen würde. Schließlich gab die „Goodbye Deutschland“-Auswanderin klein bei. Doch als sie in „Caro und Andreas - 4 Fäuste für Mallorca“ nur den zweiten Platz belegt (von zwei Kandidaten), ist Caros erster Gedanke: „siehst du jetzt ist Andreas doch enttäuscht“.

Nachdem der Wettbewerb beendet ist, geht die Auswanderin auf ihren Mann zu. „Tut mir leid“, entschuldigt sie sich bei Andreas. Seine Antwort? „Jetzt wissen wir, dass wir noch ein bisschen Feilen müssen“. Caros Leistung ist ihrem Mann scheinbar noch nicht gut genug - und das, obwohl sie bereits in der höchsten Kategorie antritt. Für ihren Liebsten würde die „Goodbye Deutschland“-Auswanderin wohl alles machen. In der Sendung legt Caro Robens übrigens eine überraschende Anabolika-Beichte ab (extratipp.com berichtete).

Rubriklistenbild: © Instagram/Caro und Andreas Robens & Screenshots/TVNOW

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare