1. extratipp.com
  2. #Stars

Goodbye Deutschland (Vox): So denkt Daniela Katzenberger über die „Sommerhaus“-Teilnahme ihrer Mutter

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Claire Weiss

Die Mutter des „Goodbye Deutschland“-Stars wird ab der fünften Folge im „Sommerhaus der Stars“ zu sehen sein. Das denkt Daniela Katzenberger darüber.

Mallorca - Im „Sommerhaus der Stars“ geht es ganz schön rund. Es fing an mit einer Spuck-Attacke und ging weiter mit Mobbing, ganz nach dem Motto „Alle gegen eine“. Und ausgerechnet da stößt Iris Klein, die Mama von Daniela Katzenberger zur Gruppe hinzu und sorgt für noch mehr Wirbel. Denn die TV-Auswanderin hat eine problematische Vergangenheit mit „Goodbye Deutschland“-Stars Caro und Andreas Robens. Allein die Anwesenheit der Pfälzerin löst bei den beiden Unmut aus.

Daniela Katzenberger gestikuliert während sie redet
Daniela Katzenberger erzählt in ihrer Instastory von der „Sommerhaus“-Teilnahme ihrer Mutter Iris Klein © Screenshot/Instagram/Daniela Katzenberger

Das denkt „Goodbye Deutschland“-Star Daniela Katzenberger über Iris Kleins „Sommerhaus“-Teilnahme

„Ja, ich weiß, was ihr sagen wollt und ich seh das genauso“, beginnt Daniela Katzenberger ihre Insta-Story. Von der TV-Teilnahme ihrer Mutter scheint der „Goodbye Deutschland“-Star alles andere als begeistert zu sein. „Ich find auch nicht immer alles geil, [...] aber es ist immer noch meine Mutter, es ist die Frau, aus der ich rausgekrabbelt bin“, so die bekannte Blondine. Deswegen akzeptiert die TV-Auswanderin die Entscheidung ihrer Mutter.

Doch die 33-Jährige scheint sich Sorgen um Iris Klein zu machen - und das, obwohl der Dreh der Sendung schon längst abgeschlossen ist. „Dann kann man nur hoffen, dass jeder heil da rauskommt und mit allen Körperteilen hier auf Mallorca wieder landet“, erzählt Daniela Katzenberger ihren Fans. Außerdem verrät die sympathische Auswanderin, dass sie Hintergrundwissen der Show habe, Dinge die vielleicht gar nicht ausgestrahlt werden - ob das der Grund für ihre Sorgen ist?

„Goodbye Deutschland“-Star Daniela Katzenberger packt aus: so läuft es bei den Shows wirklich

Eines denkt sich der „Goodbye Deutschland“-Star bei solchen Formaten jedes Mal, denn immer wieder behaupten Menschen in der Öffentlichkeit, dass sie im TV völlig falsch dargestellt wurden. „Das wurde ganz blöd geschnitten, eigentlich sind wir gar nicht so“, heißt es dann oft. Schuld sind die, die für den Schnitt verantwortlich waren. „Ich sag euch mal was“, so Daniela Katzenberger, „ich kann euch versichern, kein Sender oder keine Sendung und sei es, dass sie dich noch so beschissen darstellen wollen, kein Mensch kann dir ein Wort in den Mund schneiden“.

Auch, wenn im TV natürlich geschnitten wird, so kamen die Worte, die gesagt wurden doch vom Teilnehmer selbst. Viele würden im Nachhinein behaupten, so etwas nie gesagt zu haben, doch die „Goodbye Deutschland“-Auswanderin weiß: „das ist nicht wahr, das müssen die ja so gesagt haben“. Und Daniela Katzenberger kennt auch den Grund für ein solches Verhalten. „Ich glaube man ist dann schockiert von sich selber und das kann ich auch verstehen, das ist echt unangenehm“, so die Ludwigshafenerin.

Auch interessant

Kommentare