Dreharbeiten ihrer Doku starten

Goodbye Deutschland (Vox): Daniela Katzenberger verlängert ihren Aufenthalt in Deutschland

Ab dem 24. Oktober 2020 gilt Mallorca nicht mehr als Risikogebiet - während viele Insel-Bewohner aufatmen, scheint Daniela Katzenberger von dieser Info nicht wirklich begeistert zu sein. Der „Goodbye Deutschland“-Star verlängerte nun sogar ihren Aufenthalt in Deutschland.

Köln - Lange kämpfte Daniela Katzenberger (34, alle Infos zur Kultblondine) für ihren Aufenthalt in Deutschland. Denn aufgrund der Corona-Pandemie galt Mallorca bis vor Kurzem als Risikogebiet - eine Einreise in ihre alte Heimat war deshalb nur unter gewissen Voraussetzungen möglich. Danielas Wunsch, ihren 34. Geburtstag mit ihrer Familie in der Pfalz feiern zu können, ging am Ende dann doch noch auf. Seit über drei Wochen ist die Katze nun bereits in Deutschland. Auf Instagram verkündete sie jetzt, dass dies auch vorerst so bleiben wird - scheint so, als könnte der „Goodbye Deutschland“-Star sich derzeit kein Leben auf den Kanaren vorstellen. Wandert sie deshalb nun wieder zurück?

Goodbye Deutschland: Die Auswanderer-Familie ist derzeit in Deutschland

Goodbye Deutschland: Daniela Katzenberger bleibt erstmal in Deutschland

Die Lage aufgrund der Corona-Krise ist derzeit überall angespannt - die Zahlen steigen und immer mehr Länder werden zum Risikogebiet. Spanien ist von der Pandemie dabei besonders hart getroffen. Bislang galt eine Reisewarnung für die kanarischen Inseln - doch ab morgen (24. Oktober) soll sich genau das ändern. Die Kanaren gelten dann laut dem Auswärtigen Amt nicht mehr als Risikogebiet. Für Daniela Katzenberger scheint diese Nachricht jedoch keine Erleichterung zu sein. Immer wieder kämpft sie mit der Angst, dass sich die Regelungen in ihrer Wahlheimat erneut schlagartig ändern und es zu einem weiteren Lockdown kommt.

Derzeit befindet sich der „Goodbye Deutschland“-Star (Diese Auswanderer sind gnadenlos gescheitert) gemeinsam mit Mann Lucas Cordalis (53) und Töchterchen Sophia (5) in Köln - und genau daran soll sich in den nächsten Wochen auch erstmal nichts ändern. „Wir haben gerade wieder ein bisschen Pech auf Mallorca, mit den Corona-Maßnahmen - die ändern sich ja immer wieder. Deswegen haben wir beschlossen, dass wir so lange die Dreharbeiten hier andauern für unsere Doku, hier in Deutschland bleiben“, so Daniela Katzenberger.

Goodbye Deutschland (Vox): Die Dreharbeiten zu ihrer Doku starten

War sie gerade noch beim RTL-Spendenmarathon zu sehen, starten in wenigen Tagen bereits die Dreharbeiten für ihre eigene Doku „Daniela Katzenberger - Familienglück auf Mallorca“ (RTL2). Dabei sollen einige Dreh-Termine in Deutschland stattfinden, weshalb die „Goodbye Deutschland“-Auswanderin gemeinsam mit ihrer Familie beschlossen hat, ihren Aufenthalt zu verlängern. So muss der TV-Star nicht unnötig hin und herreisen und sich dabei Corona-Tests unterziehen.

Dass die Dreharbeiten überhaupt wieder möglich sind, freut Daniela extrem. „Wir sind jetzt auch froh, dass wir jetzt langsam mit unserer Sendung weitermachen können, weil das wurde ja sowieso jetzt alles verschoben.“ Und auch für ihre Fans, die sie immer wieder nach einer neuen Staffel fragen, hat sie gute Neuigkeiten: „Ich denke, dass die neue Staffel dann im nächsten Jahr zu sehen sein wird.“

Ob die Katze sich vorstellen kann, wieder komplett nach Deutschland zu ziehen, bleibt dabei offen. Klar ist in jedem Fall, dass sie die nächsten Wochen erst einmal in Deutschland bleiben wird.

Rubriklistenbild: © Hannibal Hanschke/Christoph Schmidt/Mark Schiefelbein/Li Xin , dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare