1. extratipp.com
  2. #Stars

Goodbye Deutschland: Caro und Andreas Robens von heftigem Sturm überrascht - alles verwüstet

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Alica Plate

Großer Schock-Moment im Hause Robens. Das „Goodbye Deutschland“-Paar wurde von einem heftigen Sturm auf Mallorca überrascht.

Mallorca - Von Besinnlichkeit fehlte beim diesjährigen Weihnachtsfest der „Goodbye Deutschland“-Stars Caro (41) und Andreas (53) Robens jede Spur. Denn nicht nur, dass sie aufgrund der Corona-Pandemie das diesjährige Fest alleine auf Mallorca verbringen mussten, zudem verwüstete ein heftiger Sturm die Terrasse der TV-Stars. Ein wahrer Schock-Moment, mit dessen Konsequenzen sie auch noch im neuen Jahr zu kämpfen haben.

Caro und Andreas Robens
Goodbye Deutschland (Vox): Andreas Robens und Caro Robens erleben Horror auf Mallorca © TVNOW

Goodbye Deutschland: Sturm verwüstet die Terrasse von Caro und Andreas Robens

Dass das Jahr so endet, damit haben die „Goodbye Deutschland“- Auswanderer sicherlich nicht gerechnet. Gaben sie sich vor Kurzem erneut das Ja-Wort, rüttelte sie nun ein Sturm wach. Auf Instagram gab das TV-Paar bekannt, dass der Sturm, der in der Nacht vom 26. auf dem 27. Dezember über Mallorca fegte, auch Spuren bei ihnen hinterlassen habe. In ihrer Story zeigte sie dabei das traurige Ausmaß.

Umgekippte Stühle, abgebrochene Palmen - ihre liebevoll gestaltete Terrasse gleicht einem kompletten Chaos. Was für eine schöne Überraschung“, kommentiert das Ehepaar den Anblick. Nun müssen sie sich erstmal um die Verwüstung kümmern und dabei herausfinden, wie hoch der Schaden tatsächlich ist.

Goodbye Deutschland: Caro und Andreas hoffen auf ein besseres Jahr

Doch auch wenn der Schock bei den Beiden darüber noch immer tief sitzt, geben sie Entwarnung - ihnen sei dabei nichts passiert. Glück im Unglück. Bleibt zu hoffen, dass dieses Jahr keine bösen Überraschungen auf Caro und Andreas warten. Denn auch auf den sozialen Netzwerken wurde das Bodybuilder-Paar in der Vergangenheit oftmals angegangen. Auch das soll sich 2021 ändern, wollen sich die beiden nicht mehr auf das Niveau ihrer Hater begeben und ihr Leben weiterhin so leben, wie sie es für richtig halten.

Mehr zu „Goodbye Deutschland“ gibt es auf der Themenseite.

Auch interessant

Kommentare