Dunkle Vergangenheit

Goodbye Deutschland: Andreas Robens wäre fast gestorben - Messerattacke nur knapp überlebt

Andreas Robens wurde 2009 von einem Fremden mit einem Messer attackiert. Diesen Angriff hätte der „Goodbye Deutschland“-Auswanderer beinahe nicht überlebt. 

Hannover - Seit mehr als zehn Jahren lebt Andreas Robens* (53) auf Mallorca seinen Traum. Auf der Balearen-Insel lernt der ehemalige Türsteher seine heutige Frau Caro* (41) kennen. Mit ihr eröffnet er in seiner Wahlheimat gleich mehrere erfolgreiche Geschäfte. Gemeinsam genießen die beiden „Goodbye Deutschland“-Auswanderer ihr Aussteiger-Leben in der Sonne. Doch für die beiden Bodybuilder sah es nicht immer so rosig aus. In der finalen Folge ihrer eigenen Doku-Soap „Caro und Andreas - 4 Fäuste für Mallorca“, blicken die beiden „Sommerhaus der Stars“-Gewinner zurück in die Vergangenheit. Vor allem Andreas Robens ließ in Deutschland eine traumatische Zeit hinter sich.

Andreas Robens zeigt seiner Frau Caro das Gebäude, in dem er bis 2009 lebte.

„Goodbye Deutschland“-Star Andreas Robens entkam bei einer Messerattacke nur knapp dem Tod

Bei einem Heimat-Besuch in Deutschland zeigt Andreas Robens seiner Frau sein früheres Zuhause in Hannover*. Der Bodybuilder lebte einst in einer anrüchigen Gegend, in der regelmäßig Revierkämpfe stattfanden. In einem 70er Jahre Plattenbau hauste der gelernte Stahlbauschlosser in einer 31 Quadratmeter-Wohnung. Sein Geld verdiente sich der 54-Jährige als Türsteher diverser Clubs. Doch immer wieder gab es Ärger an der Tür. Während viele Konflikte verbal zu lösen waren, kam es eines Nachts im Jahr 2009 zu einem traumatischen Erlebnis für Andreas Robens.

Denn einen Gast wollte der damalige Türsteher nicht in den Club lassen. Nach einer Rangelei zückte der Fremde plötzlich ein Messer und stach Andreas Robens damit in den Brustbereich. Das Blut strömte aus der Wunde und da er sich nicht anders zu helfen wusste, drückte der „Goodbye Deutschland*“-Auswanderer seine Finger in die Wunde und lief dem Krankenwagen entgegen. Wenig später wachte der Bodybuilder im Krankenhaus wieder auf. Der behandelnde Arzt staunte nicht schlecht. Denn wenn Andreas Robens nicht so viel Muskelmasse gehabt hätte, wäre er „mausetot“ gewesen.

„Goodbye Deutschland“-Star Andreas Robens entscheidet, auszuwandern

Noch während er im Krankenhaus lag, fasste der Türsteheer den Entschluss, alles hinter sich zu lassen. Andreas Robens wollte raus - raus aus Deutschland. Nur kurze Zeit später verkaufte er alles, was er nicht dringend zum Leben brauchte und wanderte mit nur einem Koffer und 3000 € aus. Den „Goodbye Deutschland“-Star (alle Sendetermine im Überblick*) zog es nach Mallorca, wo er zwei Wochen später Caro kennenlernte und in ihr sein Glück fand. Der Täter der Messer-Attacke wurde gefasst und zu fünf Jahren Haft verurteilt.

Weitere News und Infos zu beliebten Stars wie Dieter Bohlen*, Sophia Thiel* oder Danni Büchner* gibt es hier*.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktonsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © TVNOW / 99pro media & Screenshot/TVNOW & picture alliance/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare