1. extratipp.com
  2. #Stars

Goodbye Deutschland: Keine Kohle mehr - Peggy und Steff wollen 2021 in Realityshows

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Chiara Kaldenbach

Goodbye Deutschland: Die Corona-Pandemie macht Peggy Jerofke und Steff Jerkel zu schaffen. Die Auswanderin redet auf Instagram offen über ihre finanziellen Verluste. Das TV-Paar sieht sich gezwungen 2021 an Realityshows teilzunehmen.

Mallorca - „Goodbye Deutschland“-Paar Peggy (44) und Steff (50) leben ihren Traum auf Mallorca. Doch die Corona-Pandemie macht selbst den Erfolgsauswanderern zu schaffen. Das Geld wird bei den Gastronomen immer knapper - so knapp, dass sie nun auf Realityshows hoffen.

Goodbye Deutschland: Steff und Peggy verlieren alles - Projekt scheitert

Peggy und Steff erfüllten sich 2007 ihren Traum: Das Paar wanderte nach Mallorca aus. Goodbye-Deutschland begleitet sie auf ihrer Reise. Damals kaufte das Paar sieben Restaurants. Ihren Luxus, in den sie heute leben dürfen, haben sich die TV-Stars also hart erarbeitet. Doch was tun, wenn arbeiten nicht mehr möglich ist?

Die Kauffrau aus Lübbenau und der Hamburger Klempner leben auf 300 Quadratmeter samt Pool und Meerblick. Lange lief alles rund, und eigentlich sollte besonders 2020 ihr Jahr werden. Die Corona-Pandemie machte ihnen frühzeitig einen Strich durch die Rechnung. Ihr geplantes Restaurant in Cala Ratjada blieb geschlossen. Trotz schwieriger Umstände blickten Peggy und Steff bis vor kurzem noch positiv in die Zukunft. Sie renovierten sogar ihr neues Restaurant.

Alles fürs Geld: Goodbye-Deutschland-Stars Steff und Peggy wollen jede Möglichkeit wahrnehmen

Um so überraschender kam dann diese Nachricht: Ihr Projekt ist gescheitert. Steff und Peggy schmeißen hin. „Es ist alles aus und vorbei.“ schreibt Steff im November 2020 auf die Nachfrage eines Restaurant-Bewerbers. (diese Auswanderer sind gescheitert)

Und als wäre das nicht genug, erkrankte Steff 2020 noch an der seltenen Blutkrankheit TTP. Schlimmstenfalls hätte diese für den „Kampf der Realitystars“-Teilnehmer auch tödlich enden können. Doch glücklicherweise half ihm eine Blutwäsche.

Neues Jahr, neues Glück? Wohl eher neues Jahr, selbe Sorgen. Corona beherrscht auch 2021 noch die Welt. Das ist auch den Gastronomen bewusst. Deshalb legen sie unter anderen ihre Hoffnung auf TV-Aufträge. Auf Instagram verkünden die TV-Stars im Rahmen einer Q&A-Runde ihre finanzielle Lage. Auf die Frage, ob man Steff oder Peggy nochmal in einer Realityshow sehen wird, antwortet Peggy so: „Es ist nicht ausgeschlossen. Auch vor uns macht Covis 19 keinen Halt. Unsere Kosten laufen weiter. Wir haben investiert und konnten nicht arbeiten wie gedacht. Also werden wir jede Möglichkeit und Chance wahrnehmen.“

Auch interessant

Kommentare