1. extratipp.com
  2. #Stars

Kein zweites Kind - Daniela Katzenberger machte sich extreme Vorwürfe: „Als wäre es mein Versagen“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Alica Plate

Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis umarmen sich - im Hintergrund sind sie gemeinsam mit Tochter Sophia zu sehen (Fotomontage).
Kein Zweites Kind - Daniela Katzenberger machte sich extreme Vorwürfe „als wäre es mein Versagen“ (Fotomontage) © Screenshot/Instagram/danielakatzenberger

Goodbye Deutschland (Vox): Daniela Katzenberger sprach nun über ihren unerfüllten Kinderwunsch. So hätte sie sich jahrelang selbst die Schuld dafür gegeben, kein zweites Kind bekommen zu können.

Mallorca - Nach außen scheint das Leben von „Goodbye Deutschland“-Star Daniela Katzenberger (34) perfekt. Seit Jahren ist sie beruflich extrem erfolgreich und auch privat scheinen sich ihre Träume erfüllt zu haben. So ist sie seit Juni 2016 mit Schlagerstar Lucas Cordalis (53) verheiratet - Töchterchen Sophia (6) machte ihr Glück dann vollkommen. Doch, was lange niemand wusste: Jahrelang versuchte die Kultblondine ein zweites Kind zu bekommen, wurde jedoch einfach nicht schwanger und machte sich deshalb extreme Vorwürfe. Eine innerliche Zerreißprobe, die Daniela Katzenberger mächtig zu schaffen machte.

Mehr Star-Geschichten gibt es auf der Themenseite

Goodbye Deutschland: Daniela Katzenberger zerbrach am Kinderwunsch

Bereits wenige Jahre nach der Geburt von Töchterchen Sophia warteten die Medien nur darauf, dass „Goodbye Deutschland“-Star Daniela Katzenberger ihre zweite Schwangerschaft verkünden würde. „Jeder Burger zu viel war auf einmal ein Baby“, so die Katze gegenüber der Bunten. Unwissend darüber, dass jegliche Versuche, ein zweites Kind zu bekommen, vergebens waren. Erst Jahre später gestand sie dann, ihren Kinderwunsch aufgegeben zu haben. Für sie selbst ein harter Schritt, schließlich machte sie sich selbst dafür verantwortlich, kein zweites Kind bekommen zu können. Eine harte Zeit, die Daniela innerlich zerriss. (Lesen Sie auch: Bei diesen Auswanderern zerplatzte der Traum - sie leben wieder in Deutschland).

Daniela Katzenberger steht bei einem Fototermin auf einem Spielplatz
Daniela Katzenberger versucht positiv zu bleiben, doch ihr unerfüllter Kinderwunsch setzte ihr jahrelang extrem zu. © picture alliance/Marius Becker/dpa

„Ich wurde nicht wirklich depressiv, aber ich habe anfangs mir selbst die Schuld gegeben. Als wäre es mein Versagen, weil es beim ersten Mal ja auch gleich geklappt hat“, gestand Daniela Katzenberger nun gegenüber Bunte. Auch die Erwartungshaltung der Medien, sie würde ein zweites Kind bekommen, deutete sie des Öfteren an, sich eine weitere Schwangerschaft zu wünschen, setzte ihr extrem zu. „Nichts bereue ich so sehr wie die öffentliche Aussage, dass ich mir ein zweites Kind wünsche – nicht mal meine Stirnaugenbrauen.“

++ Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen. ++

Goodbye Deutschland: Daniela Katzenberger versuchte positiv zu bleiben

Doch statt sich selbst fertig zu machen, versuchte sich die „Goodbye Deutschland“-Auswanderin auf das Positive zu konzentrieren und lernte, ihre kleine Familie wertzuschätzen. „Letztendlich darf man sich nicht immer fragen, was man nicht hat, sondern sollte sich auf das konzentrieren, was einem gelungen ist“, so Dani.

Auch interessant: Die vier bekanntesten „Goodbye Deutschland“-Auswanderer

Auch interessant

Kommentare