1. extratipp.com
  2. Stars

„Papa kommt nicht wieder“: rührende Worte von Danni und Jens Büchners Tochter

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Alica Plate

Kommentare

Danni Büchner spricht gemeinsam mit Jenna über verstorbenen Jens Büchner
Danni Büchner spricht gemeinsam mit Jenna über verstorbenen Jens Büchner © dpa | Andreas Arnold/Screenshot/Instagram/dannibuechner

Danni Büchner spricht gemeinsam mit ihrer jüngsten Tochter über ihren verstorbenen Ehemann Jens Büchner - Jenna macht im Zuge dessen ihrem Vater eine emotionale Liebeserklärung.

Mallorca - Über drei Jahre ist der plötzliche Tod von TV-Star Jens Büchner (†49) nun schon her. Doch die Erinnerungen an ihn, erlöschen nicht. Dafür sorgt auch seine Frau Danni Büchner (43), die gemeinsam mit ihren Kindern regelmäßig an ihn denkt, Geschichten über ihn erzählt, oder sich Fotos anschaut. Denn die gemeinsamen Zwillinge des Paares waren gerade einmal zwei Jahre alt, als sie ihren Vater viel zu früh an den Folgen von Lungenkrebs verloren haben.

Umso wichtiger, dass die „Goodbye Deutschland“-Auswanderin mit ihren Kindern immer wieder über ihren Vater spricht. Als sie mit Jenna auf ein altes Foto von Joelina und Volkan mit deren Vater trifft, folgt eine Liebeserklärung der Fünfjährigen an Papa Jens Büchner, die es in sich hat. Extratipp.com* von IPPEN.MEDIA berichtet.

Danni Büchner spricht mit Tochter Jenna über Jens Büchner

„Jenna, wie findest du das Foto?“, hakt die „Goodbye Deutschland“-Auswanderin in ihrer Instagram-Story bei ihrer Tochter nach. „Ganz schön“, entgegnet sie daraufhin. „Und dein Papa?“, will Danni wissen. Es folgen liebevolle Worte, die zeigen, dass Jens trotz seines frühen Ablebens tiefe Spuren in den Herzen seiner Zwillinge hinterlassen hat. Dennoch ist der Kleinen bewusst: „Papa kommt nicht wieder.“

Worte, die unter die Haut gehen und auch Danni nicht kaltlassen. „Ne, aber Papa sieht dich jeden Tag. Der guckt ja von der Sonne immer runter, was du machst“, versucht die 43-Jährige ihrer Tochter klarzumachen. Für Jenna jedoch eine Vorstellung, die nicht greifbar scheint. „Ich kann ihn nicht sehen“, so Jenna. Eine traurige Feststellung. Dennoch wird Jens Büchner immer ein Auge auf seine Familie haben und sie von oben beschützen - das wird auch die fünfjährige noch verstehen. *extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare