1. extratipp.com
  2. #Stars

Goodbye Deutschland: Danni Büchner enthüllt - Streit mit Vermietern war Grund für das Faneteria-Aus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Alica Plate

Fotomontage: Danni Büchner schaut nachdenklich, daneben ein Bild der Eröffnung mit der ganzen Familie 2018
Danni Büchner musste eine harte Entscheidung treffen: Sie schließt die Faneteria endgültig (Fotomontage) © TVNOW

Goodbye Deutschland (Vox): Die Gerüchteküche brodelt nach dem Danni Büchner das plötzliche Aus der Faneteria bekanntgab. Was ist der wirkliche Grund für die Schließung? Danni sprach nun Klartext.

Cala Millor, Mallorca - Vor wenigen Tagen wurde es traurige Gewissheit: „Goodbye Deutschland“ Star Danni Büchner (43) gab das plötzliche Aus ihrer Faneteria bekannt (extratipp.com berichtete). Das Entsetzen seitens der Fans war riesig - dabei beschäftigte sie besonders die Frage, nach dem Grund. Im Gespräch mit Goodbye Deutschland auf Instagram räumte die Witwe von Jens Büchner nun mit den Gerüchten auf und sprach endlich Klartext.

„Goodbye Deutschland“-Star Danni Büchner überraschte die RTL-Zuschauer mit einem neuen Look.
Goodbye Deutschland: Danni Büchner musste ihre Faneteria nun endgültig schließen. © Instagram/Danni Buechner

Goodbye Deutschland: Danni Büchner enthüllt den wahren Grund der Schließung

Pleite, Zerwürfnis mit den Geschäftspartnern oder doch die Corona-Pandemie - was steckt tatsächlich hinter der plötzlichen Schließung der Faneteria, die der „Goodbye Deutschland“-Star 2018 gemeinsam mit ihrem Mann Jens eröffnete. Während Danni Büchner bereits bei der Verkündung der Schließung durchsickern ließ, dass ihre Entscheidung der Corona-Pandemie geschuldet wäre, tauchen immer wieder neue Gerüchte auf. Im Zuge dessen ging die fünffache Mama gestern mit einem Redakteur von Goodbye Deutschland live und enthüllte dabei die traurige Wahrheit über das Aus.

So sei die Schließung der Faneteria nicht nur der Corona-Krise geschuldet, sondern besonders einem Punkt, den sie vorher aus der Öffentlichkeit ausklammerte: Die Vermieter. „Corona geht an uns alle nicht vorbei. Wir haben letztes Jahr schon nicht gut eingenommen. Zudem konnten wir uns mit dem Vermieter nicht so wirklich einigen“, gesteht der „Goodbye Deutschland“-Star (alle Sendetermine im Überblick). Sie wären auf Kosten sitzen geblieben und der Vermieter habe gleichzeitig bereits nach einem Nachmieter gesucht, als die Schließung noch gar nicht beschlossene Sache war.

Goodbye Deutschland: Danni Büchners Lokal ist bereits komplett leer

Was der springende Punkt dann war, lässt Danni dabei nicht wirklich durchscheinen. Fest steht: Die Faneteria ist und bleibt Geschichte. Über die Entscheidung sei nicht nur sie, sondern auch Tamara und Marco Gülpen, die seit dem Tod ihres Mannes vor zwei Jahren ihre Geschäftspartner sind, sehr traurig. Allesamt haben sie viel Zeit, Geld und Herzblut in das Lokal gesteckt. „Die Faneteria war für mich selbst in letzter Zeit Fluch und Segen zu gleich“ so Danni. Denn für sie sei nach dem Tod ihres Mannes das Lokal nicht mehr dasselbe gewesen.

+++ Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen +++

TV-Auswanderin Danni Büchner mit ihrem verstorbenen Ehemann Jens Büchner.
Die Faneteria war Jens Büchners großer Lenstraum. © Guido Kirchner

Den Laden komplett leerzuräumen und anschließend zu sehen, dass nun nichts mehr an das Herzensprojekt von Jens erinnert, war auch für die „Goodbye Deutschland“-Auswanderin nicht leicht (bei diesen Auswanderern zerplatzte der Traum). Aufgrund von Heulkrämpfen hätte sie immer wieder unterbrechen müssen.

Wie sie ihre Zukunft gestalten möchte, weiß Danni noch nicht. Sie könne derzeit von den TV-Einnahmen und ihrem Instagram-Account gut leben. Wir sind gespannt, was sich die fünffache Mama einfallen lassen wird.

Auch interessant

Kommentare