1. extratipp.com
  2. #Stars

Danni Büchner beschwert sich über ihre streitenden Kinder

Erstellt: Aktualisiert:

Dann Büchner beschwert sich über ihre streitenden Kinder
Dann Büchner beschwert sich über ihre streitenden Kinder © Screenshot/Instagram/dannibuechner

Danni Büchner nimmt auf Instagram kein Blatt vor den Mund - nun enthüllt der TV-Star, dass ihre Zwillinge sie derzeit in den Wahnsinn treiben.

Mallorca - Im Hause Büchner ist immer was los: Nachdem Joelina Karabas aufgrund ihrer Teilnahme bei „Shopping Queen“ einen heftigen Shitstorm erntete, sind es nun Danni Büchners Zwillinge, die ihr Sorgen bereiten. Der Grund: Jenna und Diego würden sich in letzter Zeit nur noch in die Köpfe bekommen - für die „Goodbye Deutschland“-Auswanderin eine nicht tragbare Situation. Auf Instagram sprach sie nun offen mit ihren Followern über das leidige Thema.

Danni Büchner lässt ihren Frust raus
Danni Büchner lässt ihren Frust raus © Screenshot/Instagram/dannibuechner

Danni Büchners Zwillinge strapazieren derzeit ihre Nerven

Als alleinerziehende Fünffach-Mama hat man immer etwas zu tun - das stellt Daniela Büchner immer wieder unter Beweis. Die Kids zur Schule bringen, kochen und irgendwie versuchen, das Haus auf Mallorca ordentlich zu halten - nicht immer leicht. Wenn sich die Kinder dann auch noch streiten, können die Nerven schon mal blank liegen. So auch bei dem TV-Star. In ihrer Instagram-Story holt sie sich deshalb Rat von anderen Müttern und spricht offen über die derzeitige Situation im Hause Büchner.

„An die Mütter unter euch, ich habe eine Frage: Die Zwillinge Jenna und Diego streiten sich zurzeit nur noch und sie hauen sich“, beginnt Danni das Drama zu beschreiben. „Machen das eure Kids auch? Also ich weiß gar nicht, was zurzeit los ist. Sie streiten sich, sie hauen sich, halten es gerade einmal zwei Minuten untereinander aus“, so die 43-Jährige weiter.

Doch Danni scheint bereits eine Lösung zu haben: „Jetzt beginnt ja wieder die Schule und da werden sie dann voneinander getrennt - jeder bekommt wieder eine eigene Lehrerin, in der Hoffnung, dass es dann wieder ein bisschen anders wird.“ Wir drücken der Fünffach-Mama die Daumen und wünschen ihr weiterhin starke Nerven.

Auch interessant

Kommentare