Bald nach Teneriffa?

Goodbye Deutschland: Caro und Andreas Robens zerstritten? Muskelmann will einfach nur weg

Andreas Robens reicht‘s: Der „Goodbye Deutschland“-Auswanderer hat keine Lust mehr auf Mallorca und will einfach weg. Und Caro? Die will bleiben.

Mallorca - Eigentlich wollte Andreas Robens (53) nie dauerhaft auf Mallorca bleiben. Auf der Durchreise arbeitete der Bodybuilder vor gut zehn Jahren als Türsteher in einem mallorquinischen Club. Dort lernte er seine heutige Frau Caro (41) kennen und lieben - der Rest ist Geschichte. Das Paar heiratet kurze Zeit später und eröffnet zahlreiche Geschäfte zusammen. Doch den Traum von Teneriffa hat der „Goodbye Deutschland“-Auswanderer nie ganz aufgegeben. Wieder verschlägt es den 53-auf die Kanareninsel. Seiner Caro gefällt es aber auf Mallorca.

Andreas Robens ist genervt - ihm ist es auf Mallorca zu kalt.

„Goodbye Deutschland“-Auswanderer reicht es - er will weg

Es sollte ein romantischer Neujahrsspaziergang werden, doch Andreas Robens hat schlechte Laune. „10-12 Grad sind es hier höchstens“, motzt der Bodybuilder, der in einem Sweatshirt draußen unterwegs ist. Caro, die in eine dicke Jacke eingemummelt ist schwärmt: „Ganz schön kalt für Januar, muss ich ganz ehrlich zugeben, aber wir haben heute so schönes Wetter!“ Davon möchte ihr Mann allerdings nichts hören. „So schönes Wetter“, meint er abfällig, „ich will nach Teneriffa! Teneriffa sag ich nur!“ Scheinbar kann der „Goodbye Deutschland“-Star diesen Traum einfach nicht loslassen.

„Ja, wenn‘s irgendwann mal wieder besser wird“, versucht Caro Robens ihren Liebsten zu beschwichtigen, „Aber jetzt genießen wir erst mal das neue Jahr mit blauem Himmel“. Doch Andreas schaut nur genervt in die Kamera. „Und er ist mal wieder muffelig wie immer“, kommentiert die 42-Jährige. Ihr Mann wirft einen letzten abfälligen Blick in die Kamera, bevor er schlecht gelaunt abdampft. Na hoffentlich hängt der robens‘sche Haussegen deswegen jetzt nicht schief! (alle Informationen zu Caro und Andreas Robens)

Caro und Andreas suchen begleitet von „Goodbye Deutschland“ nach einer Immobilie auf Teneriffa

Wir erinnern uns: Im letzten Sommer suchten Caro und Andreas Robens bereits eine Immobilie auf Teneriffa - „Goodbye Deutschland“-Zuschauer konnten die beiden Auswanderer bei ihrer Reise auf die Kanareninsel begleiten. Damals sah es ganz so aus, als würde die Corona-Krise das Paar in den Ruin treiben (bei diesen Auswanderern ist der Traum gescheitert). Der Bodybuilder heckte deshalb einen Plan aus: er wollte auf Teneriffa noch einmal von vorne beginnen. Gegen den Willen seiner Frau - denn die findet die Kanaren einfach nur furchtbar. Ein Urlaub auf Formentera wurde für die Blondine zum absoluten Horror-Trip - „Es war scheußlich!“, so die 41-Jährige.

Doch Andreas Robens lockten vor allem die 350 Sonnentage im Jahr - und genau danach scheint er sich noch immer zu sehnen. Ob die „Goodbye Deutschland“-Auswanderer nun doch noch nach Teneriffa umsiedeln?

Rubriklistenbild: © Marymar Photography & Instagram/Caro und Andreas Robens

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare