1. extratipp.com
  2. Stars

Glatzen-Trauma: Pietro Lombardi braucht Cap für sein Selbstbewusstsein

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Alica Plate

Glatzen-Trauma: Pietro Lombardi braucht Cap für sein Selbstbewusstsein
Glatzen-Trauma: Pietro Lombardi braucht Cap für sein Selbstbewusstsein © IMAGO / Eventpress /IMAGO / Future Image

Innerhalb eines Podcasts sprach Pietro Lombardi nun über sein Markenzeichen, seine Cappy. Dabei kam es zu einem emotionalen Statement.

Köln - Nach seiner Social Media Pause meldete sich Pietro Lombardi mit einem emotionalen Statement bei seinen Followern auf Instagram zurück. Dabei enthüllte er nicht nur den wahren Grund für seinen Rückzug, sondern sprach auch über die dramatische Geburt seines Sohnes. Doch das scheint nicht die einzige traumatische Erfahrung in seinem Leben gewesen zu sein ...

Innerhalb des Podimo-Podcasts „Pietro & Friends“ plauderte der Sänger kürzlich mit Kumpel Givoanni Zarrella (43) über seine Jugend, dabei erklärt er nicht nur, dass er jahrelang lange Haare trug, sondern, dass ihm diese Frisur auch zum Verhängnis wurde: „Irgendwann war ich so verzweifelt, ich wollte nicht mehr in die Schule gehen, weil die Haare nicht so waren, wie ich sie wollte und dann habe ich deswegen die Schule geschwänzt“, so der Ex von Sarah Engels.

Um dem ein Ende zu setzen, entschloss sich Piet für eine radikale Veränderung: „Irgendwann kam der Tag beim Friseur, dass ich gesagt habe: ‚Mach einfach eine Glatze.‘“ Eine Entscheidung mit fatalen Folgen. So sei seine Haarstruktur anschließend nie wieder so gewesen, wie damals, weshalb er seitdem auf eine Cap zurückgreifen würde.

„Auch zu Hause auf der Couch habe ich noch die Cappy an“, so Pietro und gesteht abschließend: „Das ist wirklich krass, weil mein Selbstbewusstsein von jetzt auf null geht. Wenn ich die Kappe nicht aufhabe, könnte ich nicht der Lombardi sein, der ich auf der Bühne bin!“

Auch interessant

Kommentare