1. extratipp.com
  2. #Stars

„Ja okay, ich hab‘s übertrieben“: Gina-Lisa sieht sich selbst im TV und ist schockiert über optische Veränderung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Claire Weiss

Fotomontage: links ein Bild von 2009, rechts ein aktuelles aus „Kampf der Realitystars“
Gina-Lisa Lohfink hat sich über die Jahre stark verändert (Fotomontage) © Imago & TVNOW

Seit ihrer Teilnahme bei GNTM hat sich Gina-Lisa Lohfink optisch stark verändert. Doch ihre Verwandlung hat einen traurigen Grund.

2008 wurde Gina-Lisa Lohfink (34) im TV bekannt, als sie in Heidi Klums Casting-Show Germany‘s Next Topmodel werden wollte. Schon damals fiel der Realiy-Star wegen seiner platinblonden Mähne auf. Doch was Beauty-OPs und Eingriffe angeht, war die damals 21-Jährige noch vollkommen jungfräulich. 2013 ließ die Blondine mit der kratzigen Stimme sich zum ersten Mal die Lippen aufspritzen und brachte damit einen Stein ins Rollen. Heute ist die „Kampf der Realitystars“-Kandidatin optisch völlig verändert. Schon 2018 sprach sie über die Gründe ihrer ständigen Optimierungsversuche.

Realtity-Star Gina-Lisa Lohfink
Von Gina-Lisas einstiger Natürlichkeit ist nicht mehr viel übrig. © Instagram/ginalisa2309/Screenshot

Gina-Lisas zahlreiche Beauty-Eingriffe - und der Grund dafür

Nicht nur die Lippen ließ sich Gina-Lisa (alle Infos über das Model) aufspritzen. Etliche Male legte sich die Blondine unters Messer, um ihre Brüste vergrößern zu lassen. Ihr Gesicht ist durch Botox und verschiedene Filler ganz verändert. Und auch Extensions, falsche Wimpern und Solarium-Bräune tragen zu ihrer Verwandlung bei.

2018 verriet Gina-Lisa erstmal den traurigen Grund für ihre optische Veränderung. „Ich habe mich auf jeden Fall für mich selber verändert“, so die 34-Jährige. „Es ist mir auch viel Negatives passiert, und da habe ich angefangen, mich selber vor mir zu ekeln, vor meinen Körper, vor den Bildern, vor den Videos, was da war“, gesteht sie. Immer wieder tauchten unvorteilhafte Paparazzi-Bilder auf, die heimlich geschossen wurden.

„Ich fand das ganz grausam, das zu sehen und ich habe dann gesagt: ‚Ich will nicht mehr die Gina sein wie die auf diesen schlimmen Fotos oder Videos.‘“ Mit ihrem alten Ich wollte Gina-Lisa abschließen. Deshalb entschloss sie sich dazu, sich auch optisch zu verändern.

Manche Eingriffe bereut Gina-Lisa im Nachhinein

Obwohl Gina-Lisa sich heute besser gefällt als noch zu GNTM-Zeiten, weiß sie auch, wenn sie es mal wieder zu weit getrieben hat. Im Interview mit RTL gesteht die Blondine, dass das auch kürzlich wieder der Fall war. Denn als die 34-Jährige sich bei „Kampf der Realitystars“ (alle Kandidaten im Überblick) sah, war sie über ihr eigenes Aussehen entsetzt.  

„Ja okay, ich habe übertrieben. Für den Moment fand ich das gut. Jetzt im Fernsehen habe ich auch gedacht: Okay, Mist, das war ein bisschen zu viel“, so Gina-Lisa Lohfink. Doch sie weiß auch: „Man kann heutzutage alles, was man macht, auch wieder rückgängig machen.“ Und genau das ist auch schon längst passiert.

Auch interessant

Kommentare