1. extratipp.com
  2. #Stars

„Gesund sieht es nicht aus“: Bodybuilder stirbt mit nur 49 Jahren

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stella Rüggeberg

John Meadows
John Meadows verstirbt mit nur 49 Jahren © Instagram/Mountaindog1

Am 8. August 2021 erreichte Fans die Schock-Nachricht. Bodybuilder John Meadows ist mit nur 49 Jahren verstorben. Statt der Familie ihr Beileid auszusprechen, kritisieren Fans auf Facebook den verstorbenen Bodybuilder wegen seines Körpers.

Ohio, USA - Der US-Amerikaner John Meadows (49) ist am vergangenen Sonntag (8. August) verstorben. Der berühmte Bodybuilder aus Ohio begeisterte seine knapp 340.000 Instagram-Follower täglich mit neuen Fitness-Videos. Doch dann der Schock. Seine Familie, Freunde und Fans müssen nun den bitteren Tod von ihrer Bodybuilder-Legende verkraften.

Schon als kleines Kind entwickelte John Meadows eine Leidenschaft für Bodybuilding und trainierte hart, um es in die Profi-Liga zu schaffen. 2015 erfüllte sich dann dieser Traum und John nahm an zahlreichen Wettbewerben teil. Er wurde auch zum Trainer vieler Nachwuchssportler die denselben Traum hatten wie er.

John Meadows‘ Todesursache war eine Lungenembolie

Am 8. August wurde sein Tod auf Facebook offiziell bestätigt: „Liebe Freunde und Familie, ich poste das im Namen von Mary. Heute Morgen ist John unerwartet und friedlich zu Hause von uns gegangen“, schreibt Facebook-Userin Brooke Nappo. Mary war Johns Ehefrau, die sich noch mit einem Update melden möchte, sobald sie den Schock verkraftet hat. Viele Fans vermuten, der Bodybuilder sei an den Folgen eines Herzinfarktes gestorben, den er im vergangenen Jahr erlitten hatte. Aus neuen Berichten geht allerdings nun die wahre Todesursache hervor: Eine Lungenembolie.

Facebook-Nutzer kritisieren verstorbenen John Meadows

Doch unter einem Beitrag über den Tod des US-Amerikaners, kritisieren viele seinen Körper und fragen sich, ob sein Lebensstil überhaupt gesund war: „Kann man sich wirklich vorstellen, dass ein gesunder Körper so aussieht? Die Muskeln wie abgeschnürt, vorquellende Adern überall, kein Zentimeter Natürlichkeit mehr und das vermutlich durch konstante Anabolika-Einnahme…Ein Herzinfarkt war noch nicht Zeichen genug…Was soll man da noch sagen ? Außer herzliches Beileid…“, schreibt ein Facbook Nutzer. Eine weitere Nutzerin schreibt: „Das ist und kann nicht gesund sein. Trotzdem sehr traurig, R. I. P“.

Ob gesund oder nicht, John Meadows ist zu früh verstorben. Wir hoffen, dass seine Familie und Freunde in Ruhe trauern können.

Auch interessant

Kommentare