Verschwörungstheoretiker 

#FreeBritney: Vater nennt Britney Spears-Bewegung einen Witz

Seit 2009 steht die Popsängerin Britney Spears wegen ihrer damals psychischen Probleme unter der Vormundschaft ihres Vaters Jamie Spears. Fans fordern mit der Bewegung „FreeBritney die Unabhängigkeit von der Popsängerin. Vater Jamie nennt diese einen Witz.

Mississippi - Popdiva Britney Spears (38) feierte als junges Mädchen einen nach dem anderen Erfolg. Doch der Druck wurde dem jungen Mädchen zu viel. Nach „Oops...I Did It Again“, und „...Baby One More Time“ fiel Britney Spears in ein tiefes Loch. Statt Erfolgshits folgten nur noch Skandale. Aus diesem Grund stellte man Britney 2008 unter die Vormundschaft von Vater Jamie Spears (68). Seitdem kann Britney nicht mehr über ihre Finanzen selbst bestimmen, über ihre Karriere entscheiden und Interviews geben.

Britney Spears (38) feierte als junges Mädchen einen nach dem anderen Erfolg

Über zehn Jahre ist Brintey nun schon abhängig von Vater Jamie. Fans fordern mit der Bewegung „FreeBritney die Unabhängigkeit von der Popsängerin. Doch Vater Jamie möchte die Bewegung nicht ernst nehmen. Stattdessen beschwert sich der 68-Jährige, dass er als opportunistischen Vater dargestellt wird - was er offenbar nicht ist oder sein will. Stattdessen seien die Kritiker Verschwörungstheoretiker Jamie nennt die Bewegung einen Witz.

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare