1. extratipp.com
  2. #Stars

Größere Brüste nach Covid-Impfung: Frauen wundern sich

Erstellt: Aktualisiert:

Woman using smart phone during sunny day model released Symbolfoto AMPF00196
Einige Frauen erklären aktuell auf Twitter, dass ihre Brüste nach der Covid-Impfung mehrere Körbchengrößen gewachsen sind. © Albert Martinez via www.imago-images.de

Einige Frauen erklären aktuell auf Twitter, dass ihre Brüste nach der Covid-Impfung mehrere Körbchengrößen gewachsen sind. Was ist dran an dem Phänomen?

Deutschland - Wirkt der Corona-Impfstoff als Brustvergrößerer? Das fragen sich aktuell einige Menschen auf Social Media. Einige Userinnen berichteten, dass ihre Brüste nach der Corona-Impfung einige Körbchengrößen gewachsen sein sollen. Das unerwartete Wachstum soll allerdings auch Schmerzen mit sich bringen. Doch ist medizinisch wirklich ein Zusammenhang zwischen dem Impfstoff und einer wachsenden Brust?

Diese hormonelle Veränderung ist nicht die erste, denn viele Frauen stellten nach der Covid-Impfung fest, dass sich nach dem Piks ihr Zyklus verändert hatte. Kein Einzelfall, denn seit Wochen häufen sich die Berichte über Veränderungen im Zyklus und somit eine mögliche Nebenwirkung des Impfstoffes. Expertinnen und Expertin wollen keinen Zusammenhang sehen, die betroffenen Frauen fühlen sich nicht ernst genommen.

Ähnlich klingt das Phänomen der wachsenden Brust. Seit Wochen berichten Frauen auf Social Media von Veränderungen in ihren Brüsten, einige User erlebten sogar ein Wachstum von B-Körbchen auf Doppel-D. Die Brüste der Frauen begannen nach der Corona-Impfung mehrere Körbchengrößen zu wachsen, was für viele mit Schmerzen verbunden war. 

Das sagen die Expert*innen über das Brust-Phänomen

Obwohl immer mehr Frauen einen Zusammenhang zwischen der Impfung und ihrer wachsenden Brust sehen, bestreiten Medizinexpert*innen einen medizinischen Zusammenhang. Prof. Dr. Marion Kiechle, Leiterin der Frauenklinik am Universitätsklinikum in München, erklärt in einem Interview mit RTL, was es mit dem Phänomen auf sich haben könnte. Laut Kiechle beobachteten einige Gynäkologen, dass es bei fast allen Frauen nach der Covid-Impfung zu einer Anschwellung der Achsellymphknoten kam. Die Schwellung seien auf der Seite der Impfung aufgetreten, erklärt die Medizinerin in dem Gespräch. Ob das eine Erklärung für die Brustschwellung sein könnte, ist unklar.

Bisher gibt es zwar einige Ideen über den Zusammenhang zwischen Impfung und Brustschwellungen, doch eine medizinische Erklärung gibt es bislang nicht. Die Hinweise sind da, sowohl bei den Zyklus-Veränderungen als auch bei der Brustschwellung. Ob die Forschung dieses Phänomen in Zukunft genauer untersuchen wird, bleibt abzuwarten.

Auch interessant

Kommentare