Statement via Instagram

DSDS (RTL): Pietro Lombardi entschuldigt sich wegen Betrugsvorwürfen „war mein Fehler“

Pietro Lombardi ist einer der wohl erfolgreichsten DSDS-Sprösslinge. Seit Jahren begeistert der Sänger regelmäßig zahlreiche Fans - musste sich nun jedoch bei diesen wegen Betrugsvorwürfen entschuldigen

Köln - Neben Schlagersängerin Beatrice Egli (31) und seiner Ex-Freundin Sarah (27) zählt Pietro Lombardi (28) zu einem der wohl bekanntesten DSDS-Stars (Alle Infos über den Sänger und seine Verflossene). Der Musiker überzeugte in der RTL-Castingshow nicht nur mit einer gehörigen Portion Charme, sondern auch seinem großen Talent. Zuletzt sah man den Kölner sogar als DSDS-Juror an der Seite von Poptitan Dieter Bohlen (66).

Pietro Lombardi saß zwei Staffeln lang als Juror bei „Deutschland sucht den Superstar“ (Fotomontage)

Doch auch der Musik ist 28-Jährige treu geblieben - erst kürzlich erschien seine neue Single „Cinderella“. Im Zuge dessen muss sich Pietro Lombardi nun jedoch mit zahlreichen Vorwürfen auseinandersetzen. Sogar von Betrug ist die Rede. Was steckt dahinter und wie äußert sich der DSDS-Star jetzt dazu?

DSDS-Star Pietro Lombardi startete Fan-Aktion

Um seine neue Single „Cinderella" zu promoten, brachte Pietro Lombardi kurz nach dem Release des Songs nicht nur eine TikTok-Challenge ins Rollen, sondern gab seinen Fans zudem auch noch ein riesiges Versprechen. Der DSDS-Sänger (Alle Infos zur Sendung) versprach nämlich, jeden einzelnen Fan anzurufen - sofern er oder sie den Song heruntergeladen hatte.

Auf Instagram schrieb er: „Jeder, der mir einen Screenshot von der Kaufbestätigung beziehungsweise Vorbestellung an die Mail Adresse schickt: pietrolombardi92@yahoo.com, soll bitte im Anhang die Handynummer dazuschreiben. Ich werde jeden persönlich anrufen.“ Sein Team und er würden die Mails sammeln, um nicht den Überblick zu verlieren. Nach dieser Ankündigung platzierte sich „Cinderella" rasend schnell auf dem ersten Platz der iTunes-Charts.

Pietro Lombardi entschuldigt sich jetzt bei Instagram wegen Betrugsvorwürfen

Was als nette Idee begann, sorgte jedoch schnell für Fragen bei zahlreichen Fans. Wie heute.at berichtet, beschwerten sich immer mehr Käufer der Pietro-Single über eine nicht eingehaltene Kaufvereinbarung. „Viele haben bezahlt, aber keinen Anruf erhalten. So etwas ist nicht nur enttäuschend, sondern auch Betrug“, stellt ein Follower des DSDS-Stars dem Portal zufolge klar.

Nun äußerte sich Pietro Lombardi zu den Vorwürfen der Fans. Bei einer Fragerunde via Instagram-Story schrieb ein Fan: „Schade, dass du nicht jeden angerufen hast, der deinen Song gekauft hat“. Darauf antwortete der Ex-RTL-Juror: „Ich habe die Macht der Lombardi-Fans unterschätzt. Es sind - Stand heute - über 30.000 Handynummern.“ Viele Fans hätten ihre Nummer doppelt und dreifach gesendet - und die Organisation damit erschwert.

Pietro Lombardi äußert sich zu den Betrugsvorwürfen seiner Fans

Seinen Fehler sieht Pietro Lombardi jedoch trotzdem ein: „In Zukunft werden nur Sachen gemacht, die zu 100 Prozent realisierbar sind. Das war definitiv mein Fehler und es tut mir leid an alle, die ich noch nicht angerufen habe.“

DSDS: Alle Informationen zu der RTL-Castingshow gibt es auf der DSDS-Themenseite von extratipp.com.

Helena Zacher, Redakteurin bei extratipp.com

Helena Zacher, Redakteurin bei extratipp.com, ist auf die Themen Schlager und Musik spezialisiert und interessiert sich für alles rund um die Welt der Promis - Dabei ist es egal, ob es sich um Michael Jackson, Helene Fischer oder Britney Spears handelt. Mehr Infos zur Redaktion und dem Team von extratipp.com gibt es hier.

Rubriklistenbild: © Bodo Schackow & Henning Kaiser/dpa/picture alliance & Screenshot Instagram

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare