12 Jahre nach DSDS

DSDS (RTL): Gewinner Daniel Schuhmacher nicht wieder zu erkennen - Vom Sunnyboy zum Bad Boy?

Daniel Schuhmacher ging 2009 als Superstar bei DSDS hervor. Und auch zwölf Jahre später bleibt der Sänger der Musik treu. Nur optisch ist der Mädchenschwarm nicht wieder zu erkennen.

Pfullendorf - Er galt als Sunnyboy à la Justin Bieber. DSDS-Sänger Daniel Schuhmacher (33) eroberte 2009 mit seiner Stimme, Optik und seinem Look ein Haufen Mädchenherzen. Zwölf Jahre später ist der gelernte Industriekaufmann der Musik noch immer treu geblieben. Doch optisch ist er dafür kaum wieder zu erkennen. Vom süßen blonden Zottel ist nichts mehr übrig geblieben.

DSDS: Daniel Schuhmacher entscheidet sich FÜR sich und GEGEN Geld und Ruhm

DSDS-Gewinner 2009 und Sunnyboy à la Justin Bieber: Daniel Schuhmacher

Daniel Schuhmacher legte nach seinem DSDS-Sieg einen Karrierenstart der Extraklasse hin. Bereits seine erste Single „Anything but Love“ verkaufte sich innerhalb einer Woche so schnell wie keine andere Single in dem Jahr. Für über 150.000 Verkäufe erhielt er sogar eine Goldene Schallplatte.

DSDS-Gewinner Daniel Schuhmacher auf der Bühne in der Sinnflut-Arena.

Doch der Höhenflug sollte schneller vorbei sein, als gedacht. Daniel Schuhmacher verschwand - wie einige andere DSDS-Superstars (hier alle Im Überblick) - immer mehr aus der Öffentlichkeit. Der Grund: Schuhmacher war nur eines wichtig: Er möchte nicht (nur) als der Castingshowteilnehmer gelten. Anfragen für Realityshows lehnt er deshalb strikt ab. Selbst Anfragen von Sat.1.-Show „The Voice“ sowie ein Angebot als Hauptrolle im Musical „Kein Pardon“ konnten dem talentierten Sänger nicht überzeugen.

DSDS-Supertsar Daniel Schuhmacher ist kein Sunnyboy mehr

Daniel Schuhmacher trennte sich 2011 von Manager Neumüller. Denn einzig und allein Sänger wollte Daniel Schuhmacher auch nicht sein. Stattdessen lieber Künstler. Also machte er sich frei und konzentrierte sich nur noch auf seine selbstgeschriebenen Songs - bis heute. Während er sich musikalisch immer treu blieb, ist er Zwölf Jahre nach seinem DSDS-Sieg optisch kaum wieder zu erkennen. (hier alle DSDS-Sendetermine 2021)

Seine langen blonden Zotteln - verschwunden. Stattdessen lässt nun eine Kurzhaarfrisur den Sänger älter und reifer wirken. Aus dem quirligen Jungen, der 2009 erstmals vor Poptitan Dieter Bohlen stand, ist heute ein muskelbepackter Mann geworden. Tattoos schmücken seine Haut und geben ihm die gewisse „Bad-Boy-Rocker-Optik“. Doch vom Teenieschwarm zum Bad Boy ist Schuhmacher dann doch nicht mutiert.

Schließlich ist Daniel Schuhmacher für sein großes Herz bekannt und spendet regelmäßig an Kinderorganisation. Auch den Erlös von einigen seiner Konzerte hat der DSDS-Sänger bereits an wohltätige Zwecke gespendet. Fest steht: Er bleibt sich selbst stets treu und lässt sich nicht - wie manch andere Superstars - von Ruhm und Geld verbiegen.

DSDS-Supertsar Daniel Schuhmacher ist kein Sunnyboy mehr

Hier zum kostenlosen DSDS-Newsletter anmelden und nur die besten Storys lesen.

Rubriklistenbild: © Roland Weihrauchd/dpa, Rolf Vennenbernd/dpa, Instagram

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare