Beliebte RTL-Stars bei Raab

DSDS (RTL): Stefan Raab blamiert Sarah und Pietro Lombardi mitten in TV-Show

  • Natascha Berger
    vonNatascha Berger
    schließen

DSDS (RTL): Ein Video auf YouTube zeigt, wie die beiden DSDS-Stars Pietro und Sarah Lombardi von Stefan Raab bei TV total übel blamiert werden - dabei geht es um den damals noch ungeborenen Alessio.

  • Sarah und Pietro Lombardi wurden durch die Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ berühmt geworden
  • Im Jahr 2015 war das DSDS-Traumpaar bei Stefan Raabs Show „TV Total“ (ProSieben)
  • Der Entertainer blamiert die damals schwangere Sarah Lombardi und ihren Mann Pietro

Köln - Sarah und Pietro Lombardi sind seit ihrer Teilnahme bei „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) aus der deutschen TV-Landschaft nicht mehr wegzudenken. Vor einigen Jahren waren die Eltern von Alessio bei Entertainer Stefan Raab (53) zu Gast - der blamierte die DSDS-Stars vor laufender Kamera.

DSDS-Juror Pietro Lombardi ist bei den Zuschauern von RTL sehr beliebt.

DSDS (RTL): Sarah und Pietro Lombardi zu Gast bei „TV Total“ mit Stefan Raab

Bevor Stefan Raab im Jahr 2015 das Ende seiner TV-Karriere verkündete, zog er so gut wie jeden Star durch den Kakao. Von Dieter Bohlen über Michael Wendler bis hin zu den beiden DSDS-Newcomern Sarah (27) und Pietro Lombardi (27) war niemand sicher vor dem beliebten „TV Total“-Star. In einer alten Folge des Formats, das bei YouTube zu sehen ist, sitzt die schwangere Sarah Lombardi gemeinsam mit ihrem damals Noch-Ehemann Pietro Lombardi auf der Couch bei Stefan Raab.

Stefan Raab bei TV Total (ProSieben).

Sarah und Pietro Lombardi (DSDS) sprechen mit Stefan Raab über neue Doku-Soap

Der Clip stammt aus dem Jahr 2015. Zum einen das Jahr, in dem Stefan Raab im Sommer seinen Rückzug als Moderator ankündigte - aber auch das Jahr, in dem die Lombardis ihr erstes Kind auf die Welt brachten. RTL2 begleitete Sarah und Pietro Lombardi mit der Doku-Soap „Sarah und Pietro bekommen ein Baby“ auf dieser Reise, wie zuvor schon bei dem Hausbau. Um das neue Haus und die Schwangerschaft ging es auch bei Stefan Raab. Der Entertainer ließ es sich natürlich nicht nehmen bei „TV Total“ (ProSieben), einige Seitenhiebe gegen das RTL-Paar auszuteilen.

Pietro und Sarah Lombardi von DSDS bei „TV Total“.

DSDS-Stars bei Stefan Raab: Damals war noch nicht klar, dass Alessio ein Junge wird

„Jetzt haben sie sich von RTL2 auch noch ein Haus bauen lassen“, sagt der ESC-Entdecker damals um die DSDS-Stars anzukündigen. Das will der heutige DSDS-Juror Pietro Lombardi natürlich klarstellen und verrät, dass er und Sarah Lombardi das Haus aus eigener Tasche gekauft haben. Im Laufe des „TV Total“-Interviews kommt Stefan Raab auch ins Gespräch mit Sarah Lombardi und will wissen, ob das Geschlecht des Babys schon bekannt ist. Zum Zeitpunkt des Interviews war Söhnchen Alessio noch nicht geboren. „Noch nicht, aber ich hoffe, dass wir es bald erfahren“, so die heute 27-Jährige damals.

DSDS (RTL): Stefan Raab blamiert Pietro und Sarah Lombardi übel - es geht um ungeborenen Alessio

Dann kommt der Moment, in dem Stefan Raab die werdenden DSDS-Eltern vor laufender Kamera blamiert. Als es um ein Wunschgeschlecht geht, sagt Pietro Lombardi: „Hauptsache gesund. Aber wenn es ein Junge wird, dann so von der Art wie Christiano Ronaldo. Fußballer oder so. Und wenn es ein Mädchen wird - Ballerina oder so.“ Diese Aussage sorgt bei Stefan Raab zu einem kurzen Räuspern und beim TV-Publikum für Gelächter. Wie gewohnt reagiert der Entertainer mit Ironie und sagt: „Also keine festgefahrenen Klischees, sondern ihr lasst es einfach auf euch zukommen, oder?“

Stefan Raab blamiert bei „TV Total“ die Lombardis (DSDS).

Auch Pietro und Sarah Lombardi lachen über den Witz - ob der DSDS-Star jedoch merkt, dass Stefan Raab ihn mit dieser Aussage ziemlich bloßgestellt hat? Ob Söhnchen Alessio mal ein Fußballer wird, ist auch unklar. Aber die heute getrennten Eltern scheinen alles für ihn zu geben - egal ob Fußballer oder Ballerina. Zuletzt rührte Pietro Lombardi seine Ex sogar zur Tränen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare