1. extratipp.com
  2. #Stars

DSDS: Armutsgrenze - mit so wenig Geld muss Menowin Fröhlich seine fünfköpfige Familie ernähren

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Annika Schmidt

DSDS-Star Menowin Fröhlich ist drogenabhängig und lebt mit seiner großen Familie unter der Armutsgrenze. In der neuen Doku über den DSDS-Sänger, gibt Menowin Fröhlich tiefe Einblicke in sein heftiges Leben.

München - DSDS-Star Menowin Fröhlich (33) gibt in der Doku-Reihe „Menowin - Mein Dämon und ich“ tiefe Einblicke in sein heftiges Privatleben.

Menowin Fröhlich bei der TV-Show „Big Brother“
Drogenabhängig und ohne Ausbildung - Menowin Fröhlich hat schwierige Voraussetzungen seine Familie zu ernähren © Henning Kaiser/dpa

Der Sänger kämpft gegen seine Drogen- und Alkoholabhängigkeit und versucht seine fünfköpfige Familie zu ernähren. Viel Geld steht den Fröhlichs dabei nicht zur Verfügung. Der TV-Star gibt offen zu, das er unter der Armutsgrenze lebt.

DSDS-Sänger hat Probleme, mit Geld umzugehen

Seit wenigen Tagen können die Fans von Menowin Fröhlich, das Leben des DSDS-Zweiten in seiner eigenen Doku ein Stück begleiten. Zusehen gibt es die Sendung bei dem Streaming-Dienst TVNOW. 2005 überzeugte der skandalträchtige Sänger Poptitan Dieter Bohlen (66) und die anderen Jury-Mitglieder der RTL-Castingshow. Seit dem folgten zahlreiche Tiefpunkte. In der Doku will Menowin Fröhlich endlich seine Süchte überwinden und zu einem geregelten Leben kommen.

Verheiratet ist der 33-Jährige mit Senay (29) und muss seine fünf Kinder versorgen muss. Trotz des Talents als Sänger, kann Menowin Fröhlich in der Branche nicht richtig Fuß fassen und macht ausschließlich mit negtiven Schlagzeilen auf sich aufmerksam. Zudem ist der gebürtige Münchner auf die Sonderschule gegangen und hat keine Ausbildung gemacht. Zurzeit ist die Familie auf Hartz Vier angewiesen und muss tief unter der Armutsgrenze leben.

Hoffnungsschimmer für den DSDS-Star Menowin Fröhlich

 „Es ist schwer, gerade wenn man drogenabhängig ist, mit Geld umzugehe“, erklärt Menowin Fröhlich die schwierige Situation. Nach eigenen Angaben muss die Familie mit nur 1.300 Euro im Monat klarkommen. Doch es gibt einen Lichtblick. (Hier gibt es alle DSDS-Sieger im Überblick)

Die Tochter des DSDS-Stars Jiepèn wechselte kürzlich von der Haupt- in die Realschule. „Das finde ich richtig krass, keiner von uns war auf der Realschule“, berichtet der stolze Papa. Die Hoffnung ist groß, das Menowin Fröhlich seine „Dämonen“ wirklich bekämpfen kann und sich die finanzielle Situation der Familie bessern wird.

Weitere spannende Artikel zu DSDS gibt es auf der Themenseite von extratipp.com.

Auch interessant

Kommentare