2250 Euro verloren

DSDS (RTL): Ahnungslose Frau wird wegen Dieter Bohlen Opfer von Kriminellen

Dieter Bohlen hat bereits zahlreichen Teilnehmern von DSDS (RTL) zu großem Erfolg verholfen. Einer Frau wurde der Pop-Titan allerdings zum Verhängnis, denn sie viel auf einen Betrug herein.

Köln - Dieser Deal ist für Frau K. aus Oberösterreich nicht gut ausgegangen: Sie vertraute einer Werbeanzeige mit DSDS-Star Dieter Bohlen (66) auf Facebook, die ihr versprach, innerhalb kürzester Zeit viel Geld gewinnen zu können. Dafür musste sie angeblich nur wenig Geld investieren. Das tat die Frau auch und war später um mehrere tausend Euro ärmer.

DSDS (RTL): Frau fällt auf Werbeanzeige mit Dieter Bohlen rein

Eine Frau ist auf eine Werbeanzeige mit Dieter Bohlen reingefallen und hat mehrere tausend Euro verloren.

Laut heute.at führte die Werbeanzeige, auf der DSDS-Juror Dieter Bohlen zu sehen war, zu einer vermeintlichen Website der Nachrichtenseite Der Spiegel. In dem Artikel auf der Seite war eine Trading-Plattform für das Handeln mit Krypto-Währung verlinkt. Dort sollte Frau K. ein Konto eröffnen und 250 Euro einzahlen, um dann so schnell wie möglich viel Geld zu erhalten. Frau K. zahlte nachdem sie die Werbeanzeige mit DSDS-Juror Dieter Bohlen gesehen hatte, nicht nur die zunächst geforderten 250 Euro ein, sondern insgesamt 2250 Euro. Denn die Website verlangte nach immer höheren Einzahlungen und versprach, dass der Geldbetrag, den man bekommen würde, dann sehr viel höher sei.

DSDS (RTL): Frau zahlt 2250 Euro an eine Fake-Website

Das Trading-Konto, auf das die Werbeanzeige mit DSDS-Juror Dieter Bohlen führte, zeigte einen Gewinn von 22.000 Euro an und Frau K. forderte nach etlichen Einzahlungen die Auszahlung des Gewinns. Allerdings folgten darauf erneut Aufrufe zur Einzahlung von Geld. Sie weigerte sich noch mehr Geld zu investieren und erhielt daraufhin eine Mail, dass sie die 22.000 Euro erhalten würde, sobald sie eine zehnprozentige Kapitalertragssteuer einzahle. Erst zu diesem Zeitpunkt wurde die Oberösterreicherin über die Werbeanzeige mit DSDS-Juror Dieter Bohlen skeptisch und wandte sich an den Konsumentenschutz .

DSDS (RTL): Werbeanzeige mit Dieter Bohlen sorgt für große Verluste bei Frau aus Oberösterreich

Der Konsumentenschutz riet der Dame, auf gar keinen Fall mehr Geld an die Website mit Kryptowährung zu überweisen. Die bereits eingezahlten 2250 Euro wird Frau K. trotzdem nicht wieder erhalten. Laut dem Konsumentenschutz kam es in letzter Zeit vermehrt zu Werbungen für Trading-Plattformen mit Krypto-Währung. Häufig werden in diese Werbungen Prominente, wie DSDS-Star Dieter Bohlen mit einbezogen, obwohl diese nichts damit zu tun haben.

Die Sendung Deutschland sucht den Superstar hat gerade mit Betrugsvorwürfen zu kämpfen: Ein ehemaliger Kandidat wirft DSDS (RTL) vor, die Kandidaten zu betrügen.

Weitere interessante Informationen rund um TV-Sendungen wie das Dschungelcamp (RTL), Germany‘s Next Topmodel (ProSieben) oder Promi Big Brother (Sat.1) gibt es hier.

Rubriklistenbild: © Henning Kaiser dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare