„Mit voller Absicht“

Dschungelcamp (RTL): Thorsten Legat wirft Helena Fürst Torte an den Kopf - sie trägt Kopfverletzung davon

Beim Dreh von „Festspiele der Realitystars“ kam es bei einem scheinbar harmlosen Spiel zu einer Kopfverletzung bei Helena Fürst. Der Schuldige laut der Dschungelcamp-Teilnehmerin? Eindeutig Thorsten Legat.

Köln - Das Spiel scheint eigentlich harmlos: Torten werfen. Und doch zog sich Helena Fürst (46) beim Dreh von „Festspiele der Realitystars“ eine Kopfverletzung zu. Ausgerechnet ihr Dschungelcamp-Erz-Rivale Thorsten Legat (51) hatte der TV-Zicke die Torte ins Gesicht geschmissen - angeblich so heftig, dass die 46-Jährige Prellungen davon zog.

Helena Fürst zeigt auf Instagram ihre Schwellung

Dschungelcamp-Star Helena Fürst äußert sich zu ihrer Kopfverletzung

Im Rahmen der Dreharbeiten sollte der ehemalige Kicker Thorsten Legat der Dschungelcamp-Teilnehmerin eine Torte ins Gesicht pfeffern. Das soll der 51-Jährige mit solcher Wucht getan haben, dass Helena Fürst sich dabei schlimme Verletzungen zuzog. Der schwere Tortenboden habe sie „massiv getroffen“. Die „Fürstin“ musste zunächst vor Ort, später noch in einer Klinik behandelt werden. Und tatsächlich: Das ärztliche Attest beweist laut BILD-Informationen, dass der Realitystars eine „heftige Prellung im Gesicht“ habe.

Helena Fürst („Dschungelcamp“) sagt „Promiboxen“ ab

Wegen ihrer Verletzungen werde Helena Fürst nicht beim „Sat.1 Promiboxen“ teilnehmen. Die Entscheidung habe die TV-Bekanntheit in Absprache mit den Ärzten getroffen. Eigentlich sollte sie am 25. September gegen Giulia Sieger (45) antreten. Ihren Platz nimmt nun Schlagersängerin Yvonne König (49) ein.

„Jede Frau, die schon mal eine Form von Gewalt erfahren hat, wird verstehen, dass man nach sowas nicht ungehemmt in den Ring steigen kann“, so die Dschungelcamp-Teilnehmerin. Die 46-Jährige habe Angst, so kurz nach ihrer Verletzung ein Risiko einzugehen - immerhin besteht die Chance, dass sie beim „Promiboxen“ erneut am Kopf getroffen wird. Helena Fürst wettert gegen Thorsten Legat: „In meinen Augen zeigt jeder Mann, der Frauen Gewalt antut, Schwäche. So jemand hat meiner Meinung nach im TV nichts verloren.“

Dschungelcamp-Rivale Thorsten Legat weist die Anschuldigungen zurück

Als BILD bei Thorsten Legat nachfragt, was er zu den Anschuldigungen seiner Dschungelcamp-Erz-Rivalin sagt, zeigt dieser sich empört: „Das war ein Spiel im Rahmen der Show – und ich habe mit einer Torte geworfen, nicht mit einem Amboss. Ich glaube, ich habe bei anderen Kandidaten auch noch härter geworfen, als bei ihr. Dass wir uns nicht mögen, ist ja bekannt. Aber deshalb nutze ich sowas nicht aus.“ Grund zur Entschuldigung sieht der Ex-Kicker nicht „Ich habe ihr nichts Böses gewollt.“

Auf Instagram postet die Dschungelcamp-Zicke einen wahren Shitstorm gegen Thorsten Legat. Unter einem Bild schreibt sie: „Es gab zig Zeugen, Kameras und seine Ankündigung im O-Ton, dass er mich mit voller Absicht so hart treffen will! Damit kommt er dieses Mal nicht durch!“ Eine harte Anschuldigung gegen den Ex-Kicker.

Infos über die Autorin, Claire Weiss:

Claire Weiss, Redakteurin bei extratipp.com, schreibt über Themen aus den Bereichen TV und Stars. Sie liebt vor allem die Welt des Trash-TVs und ist Expertin, wenn es um „Kampf der Realitystars“ geht. Auch mit den deutschen Promis kennt sich Claire aus - ganz egal, ob es um DSDS-Gewinner Pietro Lombardi oder um Möchtegern-Stars diverser Realityshows geht. Mehr Infos zur Redaktion und dem Team von extratipp.com gibt es hier.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa & Instagram/Helena Fürst

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare