1. extratipp.com
  2. Stars

„Ich möchte ihn beschützen“: Danni Büchner soll den Sohn ihrer neuen Liebe Sohel nicht treffen

Erstellt:

Kommentare

Danni Büchner macht ein Spiegelselfie, Sohel mit seinem Sohn
Danni Büchner soll Sohels Sohn nicht kennenlernen © Instagram/Danni Büchner & Instagram/s_playa_de_palma

In der Patchwork-Familie von Reality-TV-Star Danni Büchner hängt scheinbar der Haussegen schief. Sohels Ex-Partnerin verbietet den Kontakt zum gemeinsamen Sohn.

Danni Büchner (43) hat einen neuen Partner – Doch Sohels Ex-Freundin Jasemin möchte nicht, dass die „Goodbye Deutschland“-Auswanderin ihren Sohn kennenlernt. Jetzt spricht Jasemin über ihre Gründe für das Kennenlern-Verbot.

Erst seit kurzer Zeit ist die Beziehung zwischen Auswanderin Danni Büchner und ihrem neuen Freund Sohel Abdoulkhanzadehs öffentlich. Doch bereits jetzt scheinen Streitigkeiten zwischen den Familien aufzukommen. Sohel hat zusammen mit seiner Ex-Freundin Jasemin Ehrck einen Sohn namens Aleo. Die Mutter von Aleo hat sich nun dagegen ausgesprochen, dass Danni Büchner ihren Sohn trifft.

Und das hat auch einen guten Grund, erklärt sie in einem Interview mit Promiflash: „Als ich Ende Juli mit Aleo auf Mallorca war, um Sohel zu besuchen, war sie einen Abend im Chucca und erzählte Sohel hinter meinem Rücken Dinge über mich, die nicht stimmten, die ich angeblich behauptet hätte! Es war schon fast wie eine Hetze gegen mich. Danach wollte sie mich zu sich einladen, damit sie seinen Sohn kennenlernen kann! Das lehnte ich dankend ab, da es mir nicht richtig vorkam – nach dem, was ich erfahren hatte“.

Danni Büchner hat versucht Sohels Sohn heimlich kennenzulernen 

Doch das war noch nicht alles, so die Mutter von Aleo: „Aleos Vater hatte angekündigt, für zwei Tage nach Hamburg zu kommen und Aleo sehen zu wollen. Allerdings verschwieg er mir das kleine, aber feine Detail, dass Danni mit nach Hamburg reist. Sie wollten gemeinsam was mit Aleo machen – ohne es vorher mit mir abzusprechen.“ Aleos Mutter möchte nicht, dass ihr Sohn etwas von den Streitereien mitbekommt und fügt hinzu: „Aleo ist noch sehr klein, und ich möchte ihn beschützen“. Vor diesen Vorfällen wäre es für Jasemine Ehrck kein Problem gewesen, dass eine neue Partnerin von Sohel ihr Kind kennenlernt. Doch nun scheinen die Fronten verhärtet. 

Auch interessant

Kommentare