COVID-19

Coronavirus in Deutschland: Diese deutschen Stars haben ihre Tour abgesagt

Das Coronavirus ist derzeit das große Thema: Die Krankheit Covid-19 verbreitet sich rasend schnell in Deutschland. Es wurden daher nahezu alle Großveranstaltungen abgesagt oder verlegt.

  • Das Coronavirus breitet sich weiter aus in Deutschland
  • Deutsche Stars sagen Touren ab oder verlegen auf einen späteren Zeitpunkt
  • Gibt es eine Erstattung bei einer Absage?

Berlin - Das Coronavirus (Coronavirus in Deutschland: Werden Supermärkte geschlossen?) sorgt für viele Absagen von Konzerten und Touren. Ziel dieser Absagen ist es, die Infektionskette zu unterbrechen und die Ansteckung mit dem Coronavirus zumindest zeitlich zu strecken.

Viele Künstler, darunter Helene Fischer, Howard Carpendale, Andrea Berg oder Rammstein sagen Konzerte ab. Im Zuge des Sound & Snow Gastein hätte Helene Fischer ein Konzert in Bad Hofgastein in Österreich geben sollen, das jetzt abgesagt wurde. Der Veranstalter des Sound & Snow Gastein ist bemüht Lösungen bezüglich bereits gekaufter Tickets und gebuchter Hotels, etc. zu finden.

Das Coronavirus verbreitet sich weltweit, die Fallzahlen an Neuinfektionen nehmen stark zu.

Andrea Berg ist eigentlich noch bis zum 28. März auf ihrer MOSAIK-Live-Tour und soll viele Konzerte in großen Hallen spielen. Am Dienstagabend hat der zuständige Konzertveranstalter die Notbremse gezogen. Die Konzerte in Erfurt, Nürnberg, Magdeburg, Bremen und Dortmund können demnach nicht wie geplant stattfinden.

Coronavirus in Deutschland: Hat Rammstein seine Tour abgesagt?

Ist auch die Rammstein-Tour in Gefahr? "Derzeit können weder wir, noch Experten abschätzen, wie lange der Ausbruch des Coronavirus (Coronavirus in Deutschland: Welche TV-Shows sind bereits abgesagt, wie sind die Auswirkungen auf die Fernseh-Branche?) anhalten wird. Aber natürlich hoffen wir, dass es die Sommer-Konzerte nicht beeinflussen wird", heißt es Seitens des Veranstalters FKP Scorpio bezüglich der Rammstein-Show in Göteborg. Dies gilt natürlich auch für die restlichen Konzerte in Europa.

Howard Carpendale verschiebt seine "Die Show meines Lebens"-Termine vom 4. bis 6. April in Frankfurt am Main auf den 8. bis 10. September. Alle weiteren Termine sollen zunächst bestehen bleiben.

Auch Beatrice Egliß´ "Bei Mir Zuhaus"-Tour sollte ursprünlich am 23. März im norddeutschen Schenefeld starten. Beatrice hat am Mittwoch die Verschiebung der gesamten Tour bekannt gegeben.

Gibt es Geld zurück, wenn Veranstalter wegen Coronavirus absagt?

Generell erhalten Verbraucher ihr Geld zurück, wenn der Veranstalter das Konzert absagt, teilt die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg auf ihrer Webseite wegen der aktuellen Coronavirus-Welle (Coronavirus in Deutschland: Desinfektionsmittel selber machen - Diese Zutaten brauche ich) mit. Der Veranstalter kommt durch die Absage seiner Verpflichtung nicht nach. Verbraucher können sich in einem ersten Schritt an die Vorverkaufsstelle werden, bei der sie das Ticket gekauft haben, denn Veranstalter geben die Rückabwicklung häufig dorthin zurück. 

Klappt es dort nicht, sollten sich Verbraucher direkt an den Veranstalter wenden. Generell können Kunden bei ihrer Bank auch innerhalb von acht Wochen die Lastschrift zurückholen. Es empfiehlt sich aber zunächst mit dem Veranstalter zu klären, wann und wie er das Geld zurückzahlen möchte, um kein unnötiges Chaos zu verursachen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare