1. extratipp.com
  2. Stars

Kampf der Realitystars: Cathy Hummels probt mehrere Stunden für 15 Minuten Moderation

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Matthias Kernstock

Kommentare

Im Interview mit IPPEN.MEDIA verrät Cathy Hummels, wie sie mit dem Hate wegen ihrer „Kampf der Realitystars“-Moderationen umgeht.
Im Interview mit IPPEN.MEDIA verrät Cathy Hummels, wie sie mit dem Hate wegen ihrer „Kampf der Realitystars“-Moderationen umgeht. © RTL2

Für ihre Moderationen bei „Kampf der Realitystars“ bekommt Cathy Hummels viel Hass aus den Sozialen Medien. Die Frau von BVB-Star Mats Hummels liest viele der negativen Artikel einfach nicht und sagt im Interview mit IPPEN.MEDIA: „Da habe ich mittlerweile ein dickes Fell.“

München - Mutter, Unternehmerin, Influencerin, Moderatorin und Ehefrau: Cathy Hummels (34) ist das Paradebeispiel einer starken Frau, die sich trotz Hass, Neid und Rückschlägen von ihrem Weg nicht abbringen lässt. Im Interview mit Unterhaltungschef Matthias Kernstock hat sie IPPEN.MEDIA verraten, wie sie mit Hasskommentaren umgeht und wie sie sich auf ihren Job bei „Kampf der Realitystars“ (hier alle News) vorbereitet.

Bad News: Cathy Hummels liest nicht alle schlechten Artikel über sie im Netz

Ein Blick in die Schlagzeilen der letzten Wochen lässt erahnen, wie sich Cathy Hummels abends auf der Couch fühlen müsste, würde sie alle Nachrichten lesen, die beinahe täglich über sie veröffentlicht werden. Hier ein Auszug:

Cathy Hummels zu Kritik an ihren „Kampf der Realitystars“-Moderationen: „Habe ein dickes Fell“

Die gebürtige Dachauerin hat sich nach ihren Anfängen als Kolumnistin beim Magazin „Closer“ zur erfolgreichen Influencerin und Karrierefrau gewandelt. Beleidigungen wie „Moderationsroboter“, die sie beim Medienmagazin DWDL wegen ihrer „Kampf der Realitystars“-Moderationen lesen musste, kann die „Wiesn Wiesn“-Macherin gut wegstecken: Kritik ist wichtig, um zu lernen und besser zu werden. Auch ich bilde mich ständig weiter und nehme Moderationstraining wahr. Aber man kann es nie allen recht machen und es wird immer Hate geben. Da habe ich zum Glück mittlerweile ein dickes Fell.“

Die regelmäßigen Instagramstories von Cathy Hummels sorgen hin und wieder für Negativschlagzeilen. Um sich davon nicht runterziehen zu lassen, hat die 34-Jährige eine simple Lösung entwickelt: Ich lese auch gar nicht alles, was so über mich geschrieben wird. Die Zeit habe ich auch gar nicht.“

So bereitet sich Cathy Hummels auf „Die Stunde der Wahrheit“ bei „Kampf der Realitystars“ vor

Im Interview mit IPPEN.MEDIA verrät Cathy Hummels, wie sie sich in Thailand während der Drehtage bei „Kampf der Realitystars“ auf ihren Auftritt vor den Kandidaten vorbereitet:Mit meinem Moderationscoach bereite ich mich dann auf die Moderationen der „Stunde der Wahrheit“ vor. Im TV sind das nur 15 Minuten, in der Realität sind wir mehrere Stunden am Set. Es wird mehrfach geprobt, bevor es zur Aufzeichnung geht.“

Bevor die in München lebende Moderatorin bei „Kampf der Realitystars“ den Kandidaten die Fragen stelle, bereitet sich die Influencerin mit über 679.000 Followern bei Instagram gründlich auf die Gespräche während der „Stunde der Wahrheit“ vor. Also den ganzen Tag am Strand liegen ist nicht drin. Aber ich liebe den Job und es macht mir riesigen Spaß“, erzählt Cathy Hummels im Gespräch mit Unterhaltungschef Matthias Kernstock.

Cathy Hummels verrät im Interview mit IPPEN.MEDIA, dass die Zeit bei „Kampf der Realitystars“ in Thailand kein Strandurlaub ist.
Cathy Hummels verrät im Interview mit IPPEN.MEDIA, dass die Zeit bei „Kampf der Realitystars“ in Thailand kein Strandurlaub ist. © IMAGO Images

Cathy Hummels in Teil 2 des Interviews mit IPPEN.MEDIA: Depressionen, Mamamsein und „Wiesn Wiesn“

Mit IPPEN.MEDIA hat Cathy Hummels auch über ihre Depressionen, den Spagat zwischen Mamasein und Karriere sowie ihrem Herzensprojekt „Wiesn Wiesn“ gesprochen. Der zweite Teil des Interviews erscheint auf den Internetseiten von IPPEN.MEDIA.

Diese Woche veröffentlichte tz.de ein Interview mit DSDS-Juror Toby Gad, der über eine mögliche Zusammenarbeit mit Schlagerstar Helene Fischer sprach. Verwendete Quellen: Interview mit Cathy Hummels

Auch interessant

Kommentare