1. extratipp.com
  2. Stars

„Mit mir wäre der noch am Leben“: Carmen Geiss überzeugt, dass sie Falco vor Tod gerettet hätte

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Falco bei einem Auftritt 1986, daneben Robert und Carmen Geiss
Falco bei einem Auftritt 1986, daneben Robert und Carmen Geiss © Imago & RTL2

Besuch in Falcos einstiger Villa: Carmen Geiss ist der Meinung, dass sie den verstorbenen Star vor dem Tod bewahrt hätte.

Dominikanische Republik – Reality-TV-Darstellerin Carmen Geiss (56) und ihre Familie machten in der vergangenen Folge von „Die Geissens“ die Falco-Villa unsicher! Die glamouröse Familie besuchte dabei in der Dominikanischen Republik das einstige Haus des Österreichers, der im Alter von 40 Jahren bei einem Autounfall ums Leben kam.

Die zweifache Mutter lief bei der Tour durch die Villa des Sängers, in die sie einen exklusiven Einblick erhielten, wie benebelt herum. Falco hatte mit Mega-Hits wie „Jeanny“ und „Rock Me Amadeus“ nicht nur im deutschsprachigen Raum, sondern auch international große Erfolge gefeiert.
 
Der aus dem Leben geschiedene Star führte ein Leben voller Drogen und Alkohol-Exzesse, wobei Carmen versicherte, dass sie ihn vor seinem Tod gerettet hätte. Die Kult-Millionärin ist ein bekennender Falco-Fan und verkündete, dass sie ihn von einem Leben voller Drogen ferngehalten hätte.

Sie versicherte: „Wenn er mit mir zusammen gewesen wäre, wäre der heute noch am Leben! Würde keine Drogen nehmen und wäre noch ein erfolgreicher Musiker.“ Ganz hin und weg von der besonderen Tour durch die Villa ihres Idols machte sie sich auf den Weg ins obere Stockwerk des Hauses, wohingegen ihr Ehemann Robert Geiss (58) scherzhaft das Klo des toten Musikers ausprobierte.
 
Die Folge der Reality-TV-Show konnten sich die „Die Geissens“-Fans am Montag (21. Februar) um 20.15 Uhr bei RTL Zwei anschauen, die auch im Livestream auf RTL+ abrufbar ist. Zahlreiche weitere Episoden der kultigen Sendung können auf RTL+ gestreamt werden.

Auch interessant

Kommentare