1. extratipp.com
  2. #Stars

Schäfer Heinrich wegen Corona in finanzieller Not

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sarah Wolzen

Fotomontage: Schäfer Heinrich vor einem Hintergrund mit Schafen
Schäfer Heinrich gerät wegen der Pandemie zunehmend in finanzielle Schwierigkeiten © picture alliance/dpa | Axel Heimken & IMAGO / Karina Hessland

Er gehört zu den berühmtesten liebessuchenden Landwirten von „Bauer sucht Frau“, nun muss Schäfer Heinrich um seine Existenz kämpfen.

Völlinghausen - Die Coronapandemie bringt aktuell viele Existenzen an den Abgrund. So auch die des durch „Bauer sucht Frau*“ berühmt gewordenen Heinrich Gersmeier (54), den meisten besser bekannt als Schäfer Heinrich. 2008 suchte der schrullige Schäfer in der RTL*-Kuppelshow nach der großen Liebe. Aus dieser wurde zwar nichts, aber der liebeswütige Landwirt stand am Beginn einer bemerkenswerten TV-Karriere. Extratipp.com* berichtet.

Diese Bauern sind immer noch zusammen glücklich*

Schäfer Heinrich: Nach „Bauer sucht Frau“ Karriere als Sänger

Neben zahlreichen Auftritten in diversen Reality-TV-Formaten ( z.B. 2013 bei „Promi-Frauentausch“ mit Nackedei Micaela Schäfer) ist Schäfer Heinrich vor allem als Partysänger unterwegs. Seit Jahren tritt er regelmäßig u.a. auf Mallorca auf. Mit seinen Hits wie „Das Schäferlied“, „Alle Schafe sind schon da“, „Haus am Hühnerfrikasee“ oder „Ladykiller“ versteht es der 54-Jährige, Stimmung an den Ballermann zu bringen.

Doch auf Grund der Pandemie sind derartige Auftritte aktuell nicht mehr möglich. Und nicht nur das - die Schließung von Hotels und Gaststätten hat zur Folge, dass Schäfer Heinrich seine Österlämmchen nun nicht mehr loswird.

Bauer sucht Frau: Existenzängste wegen Corona

Die Arbeit auf dem Hof und die Musik waren für mich immer sehr gut zu kombinieren. Nun geht gar nichts mehr. Daher bin ich natürlich auf die Einnahmen der Schafe angewiesen.

Schäfer Heinrich im Interview mit okmag.de

Er müsse sehr kämpfen, erzählt er in einem Interview mit okmag.de. Den beliebten Bauern plagen große finanzielle Sorgen, fehlen ihm doch jetzt zwei wichtige Einnahmequellen. Noch ist er nicht so weit, dass er seine Schafe oder sein Land verkaufen müsse, so Heinrich, doch es sei eine sehr schwierige Situation für ihn.

Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren* und unsere besten Geschichten als Erster lesen.

Doch nicht alles läuft negativ für den singenden Schäfer: viele seiner Schafe sind trächtig, die Geburt von bis zu 70 Kälbern wird für diesen Frühling erwartet. Und wer weiß, vielleicht kann man Schäfer Heinrich auch irgendwann wieder seine Hits performen sehen - zu wünschen ist es ihm!

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare