1. extratipp.com
  2. #Stars

„Schlechte Mutter“: Anna Heiser unsicher, ob sich schon abstillen darf

Erstellt: Aktualisiert:

„Schlechte Mutter“: Anna Heiser unsicher, ob sich schon abstillen darf
„Schlechte Mutter“: Anna Heiser unsicher, ob sich schon abstillen darf. © TVNOW

Die ehemalige „Bauer sucht Frau”-Teilnehmerin Anna Heiser sorgt sich um Baby Leon. Auf Instagram erklärte die Influencerin, dass sie Gewissensbisse plagen... 

Anna Heiser macht sich große Sorgen um Söhnchen Leon. Anna und Gerald Heiser haben sich bei „Bauer sucht Frau“ gesucht und gefunden. Anna zog nach ihrer Teilnahme an der Show zu ihrem Gerald auf seine Farm nach Namibia, die beiden heirateten und im Januar dieses Jahres sind die beiden Eltern eines Sohnes geworden. Mittlerweile scheinen sich die TV-Stars an ihren Alltag zu dritt gewöhnt zu haben.

Anna macht sich jedoch aktuell große Sorgen um die Gesundheit ihres Sohnes. Über ein Thema macht sie sich nun besonders viele Gedanken: das Abstillen. Die 31-Jährige plagen deswegen sogar große Gewissensbisse.

In ihrer Instagram-Story verriet die gebürtige Polin, dass sie Leon momentan noch stillt, zweimal am Tag und viermal in der Nacht. Das soll aber nicht mehr lange so bleiben: „Ich habe mehr oder weniger beschlossen, bald abzustillen. Allerdings quält mich noch der Gedanke, dann eine schlechte Mutter zu sein, da er es noch braucht und es meine egoistische Entscheidung sei.“ Ihr Mann Gerald versuche sie jedoch aufzubauen und davon zu überzeugen, dass sie kein schlechtes Gewissen haben sollte. „Also mal schauen, ob ich es schaffe durchzuziehen“, fasste Anna auf Social Media zusammen. 

Vor wenigen Wochen erklärte die Influencerin bereits ihren Followern, dass sie sich vorgenommen hatte, Baby Leon mindestens ein halbes Jahr zu stillen. „Und jetzt schauen wir, wie lange Leon und ich es noch möchten“, betonte sie in ihrer Instagram-Story.

Anna Heiser leidet noch immer unter der Fehlgeburt

Die ehemalige „Bauer sucht Frau”-Teilnehmerin musste in der Vergangenheit einen schweren Schicksalsschlag verkraften: Sie erlitt eine Fehlgeburt. Auch wenn sie mittlerweile Sohn Leon hat, fällt der Gedanke an das Erlebnis noch immer schwer. 

Im Jahr 2020 war Anna nämlich erstmals schwanger, verlor das Kind jedoch. Die Trauer verarbeitete der TV-Star damals öffentlich, denn Anna möchte Frauen beistehen, die Ähnliches erlebt haben. „Ich bin nicht darüber ‚hinweggekommen‘, ich habe nur gelernt, damit zu leben.”, verriet die 31-Jährige. „Auch wenn ich einen gesunden Sohn habe und unendlich dankbar dafür bin, bei jedem Gedanken an die Fehlgeburt habe ich Tränen in den Augen“, erklärte Anna weiter. 

Auch interessant

Kommentare