1. extratipp.com
  2. #Stars

Instagram-Profile von Bastian Yotta und Freundin Marisol gelöscht

Erstellt: Aktualisiert:

Instagram-Profile von Bastian Yotta und Freundin Marisol gelöscht
Instagram-Profile von Bastian Yotta und Freundin Marisol gelöscht © Instagram

Die Instagram-Accounts der beiden Prominenten wurden wegen Verstößen gegen Gemeinschaftsrichtlinien gelöscht. Die Stars heirateten zuvor. 

Malibu – Bastian Yotta (44) ist bei seinen Fans vor allem durch seine Teilnahme an den Reality-Formaten „Dschungelcamp“ und „Promis unter Palmen“ bekannt und gab seiner dritten Ehefrau Marisol (29) in diesem Jahr das Ja-Wort. Die beiden Prominenten hatten sich laut Yotta bei einem Gottesdienst in Los Angeles kennen und lieben gelernt. Bastian Yotta stand jedoch zuletzt wieder mächtig in der Kritik und vor allem über die Social Media-Plattform YouTube wurde über die nicht immer so rosige Vergangenheit des Stars gesprochen.

Doch die ursprünglich aus Landshut stammende TV-Persönlichkeit und seine Liebste bewarben weiterhin ihre geteilten Inhalte über die Plattform OnlyFans. Nun scheint den Yottas nur noch dieses soziale Netzwerk zu bleiben, da ihre Instagram-Konten wegen der Inhalte sehr oft gemeldet und dann von den Webseitenbetreibern gelöscht wurden. Dies zeigt ein Post des Yotta-Kritikers Yottahunter. Laut einem Screenshot zufolge soll das Profil von Bastian Yotta aufgrund von seinen Verstößen gegen die Gemeinschaftsrichtlinien entfernt worden sein. Und dasselbe passierte dann offenbar auch mit dem Profil seiner Ehefrau.

Das Paar gab sich zuvor bei einer opulenten Hochzeitszeremonie das Ja-Wort 

Bastian Yotta (44) und seine Ehefrau Marisol (29) gaben sich in diesem Jahr zuvor im Rahmen einer opulenten Hochzeitszeremonie das Ja-Wort. Die beiden ließen sich bei ihrer Hochzeit sogar aus einem Helikopter abseilen und die spektakulären Bilder davon hielt der Reality-Star auf Social Media fest. Und sogar auch die Hochzeitsnacht von Bastian Yotta und seiner Marisol sollte nach der Ankündigung des Prominenten für OnlyFans aufgezeichnet werden. Über seinen Account auf Instagram teilte der Muskelmann damals eine vielversprechende Story, in der er andeutete, dass der Clip offensichtlich nicht jugendfreie Szenen beinhalten wird.  

Auch interessant

Kommentare