1. extratipp.com
  2. Stars

Jessika Paszka blockiert einfach alle Follower, die sich zu scharf kritisieren

Erstellt: Aktualisiert:

Jessika Paszka blockiert einfach alle Follower, die sich zu scharf kritisieren
Jessika Paszka blockiert einfach alle Follower, die sich zu scharf kritisieren © Instagram

Vielleicht sollten sich einige ein Beispiel an Jessika Paszka nehmen. Gegen „Hater“ und „Kritiker“ im Netz geht die ehemalige Bachelorette so vor: BLOCKIERT! Solche Kommentare machen der Mutter heute nichts mehr aus. 

Ibiza- Jessika Paszka (31) lebt mit ihrem Lebensgefährten Johannes Haller und dem Baby in Ibiza. Das Paar wollte sich einen Traum erfüllen. Zusammen mit Baby Hailey-Su ist das Glück der Beiden vollständig. Somit lässt sich die ehemalige Bachelorette auch von Kritikern und „Hate“-Kommentaren im Netz nicht unterkriegen. 

Kritiker werden sofort blockiert 

Die 31-Jährige musste in letzter Zeit häufig mit bösen Kommentaren im Netz umgehen. Beispielsweise soll sie angeblich bei einem Bikinifoto mit „Photoshop“ nachgeholfen haben. Für Jessi sind solche Kommentare eher lächerlich. Davon lässt sich die glückliche Mutter nicht unterkriegen. Sie verriet nun, dass sie solche „Hater“ gnadenlos blockieren würde. 

In ihrer Instagram-Story veröffentlichte die 31-Jährige einen Chatverlauf mit einem ihrer Follower. Dieser reagierte auf einen Beitrag von Jessika Paszka mit einem „Kotz“-Emoiji. Sie selbst versteht nicht, wie man als Mensch überhaupt so sein kann. Sie betitelt solche Kommentare als „Frech“. Die Brünette stellt klar: „Aber ich werde solche Menschen, die hinter solchen Accounts stecken, immer gleich blockieren.“

Jessika Paszka: „Hate“-Kommentare sind einfach nur „Frech“

Auch nach der Geburt ihrer Tochter bekam sie heftige Kritik. Angeblich würde sie sich nicht genug um das Neugeborene kümmern. UserInnen zweifeln auch die Qualitäten als Mutter an. Immer wieder verwunderlich, wie fremde Menschen so etwas von außen beurteilen können. Für die Verlobte von Johannes Haller haben solche Kommentare keinen Platz im Leben. Sie blockiert diese Personen demnach einfach.

In einer Umfrage auf „Promiflash“ stimmten 650 von 900 LeserInnen für eine Blockierung: „Na klar, ich würde an ihrer Stelle genauso handeln!“

Auch interessant

Kommentare