1. extratipp.com
  2. #Stars

Aussprache? Prinz Charles will Zeit mit Harry verbringen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Claire Weiss

Prinz Charles (l) und sein Sohn, Prinz Harry im Dezember 2018
Prinz Charles (l) und sein Sohn, Prinz Harry im Dezember 2018 © Steve Parsons

Prinz Harry und Prinz Charles lassen scheinbar nichts unversucht, um die problematischen Verhältnisse innerhalb der royalen Familie zu kitten.

Windsor - Nach der Veröffentlichung des Oprah-Interviews ist die britische Königsfamilie wohl zerrütteter denn je. Doch anlässlich der Beerdigung von Prinz Philip (✝99) ist Prinz Harry (36) nun zurück in England. Die perfekte Gelegenheit, um sich mit Prinz Charles (72) auszusprechen? Angeblich möchte der 72-Jährige das Gespräch zu seinem Sohn suchen. Und auch Harry möchte die Probleme zwischen ihm und seinem Vater aus der Welt schaffen.

. 17/04/2021. Windsor, United Kingdom. Funeral of Prince Philip, Duke of Edinburgh, at Windsor Castle. PUBLICATIONxINxGE
Prinz Charles und Prinz Harry bei der Beerdigung von Prinz Philip. © Pool / i-Images via www.imago-images.de

Britisches Königshaus nach Enthüllungs-Interview zerrüttet

Es ist ein trauriger Anlass, der die britische Königsfamilie wieder zusammenführt: Am 17. April wird Prinz Philip in Windsor beerdigt. Nur die 30 engsten Verwandten des Prinzen dürfen ihn auf seinem letzten Weg begleiten - mehr Gäste sind Corona-bedingt nicht erlaubt. Doch auch Prinz Harry ist am vergangenen Samstag vor Ort, um sich von seinem Großvater zu verabschieden. Dafür ist er extra aus Kalifornien angereist, wo er mittlerweile gemeinsam mit seiner Frau Meghan (39) und Sohn Archie (1) lebt.

Bei seiner Ankunft sei Prinz Harry „mit einer großen Portion Kälte“ begrüßt worden. Denn nach dem Enthüllungs-Interview mit Oprah Winfrey (67) liegt zwischen dem Paar und den Royals einiges im Argen. „Es gibt wenig Sympathie für Harry nach dem, was er und Meghan bei Oprah gesagt haben“, so ein Palast-Insider laut Mail on Sunday.

Prinz Harry und Prinz Charles wollen an ihrer Beziehung arbeiten

Während sein Sohn noch in England ist, wolle Prinz Charles bei einem Spaziergang durch Windsor ein Vier-Augen-Gespräch zu ihm suchen. „Sie wollen sich einige Ehrungen [für Prinz Philip] anschauen und etwas Zeit zu zweit verbringen“, so der Insider. Damit wolle Charles die brüchige Vater-Sohn-Beziehung wiederaufbauen.

Und auch Harry sei einen wichtigen Schritt gegangen, um sich seinem Vater zu nähern. So habe er Charles einen Brief geschrieben, in dem er versucht, seine Entscheidungen zu erklären. So respektiere er die Institution weiterhin - auch wenn er nicht mehr Teil davon sein wollte.

Auch interessant

Kommentare