Die VOX-Auswanderer im Überblick

Andreas und Caro Robens: Alles über die Fitness-Auswanderer von Goodbye Deutschland 

Caro und Andreas Robens stehen am Flughafen mit ihrem Gepäck in Palma de Mallorca nach ihrer Rückkehr aus Deutschland und posieren für die Presse.
+
Die „Goodbye Deutschland“-Auswanderer Caro und Andreas Robens kehren nach ihrer „Sommerhaus der Stars“-Teilnahme nach Mallorca zurück.

Caro und Andreas Robens sind Bodybuilder aus Leidenschaft. Aus der VOX-Sendung Goodbye Deutschland sind sie nicht mehr wegzudenken.

  • 2010 lernen sich Caro und Andreas Robens auf Mallorca kennen und lieben. Nur wenige Monate später heiraten sie.
  • Seit ihrer Teilnahme in der VOX-Sendung Goodbye Deutschland! Die Auswanderer ist das auffällige Paar Kult in der deutschen TV-Landschaft.
  • Ihr TV-Ruhm hat Caro und Andreas den Aufbau mehrerer Unternehmen ermöglicht: Heute sind sie Besitzer eines Fitnessstudios sowie eines Restaurants, außerdem betreiben sie erfolgreiche Social Media-Kanäle.

Eigentlich hatte Caro Robens keine Karriere als Fitness-Model und Bodybuilderin geplant. Doch als sie ihren späteren Mann Andreas im Jahr 2010 auf der Balearen-Insel Mallorca kennenlernt, ändert sich ihr Leben schlagartig. Bereits kurz nach dem Kennenlernen heiraten die beiden und Caro beginnt mit dem Training, das eine extreme Körperveränderung zur Folge hat.

Mitte der 2000er Jahre werden dann die Macher der VOX-Sendung Goodbye Deutschland! Die Auswanderer auf Caro und Andreas aufmerksam. Sie begleiten die Fitness-Freaks bei Bodybuilding-Wettkämpfen und dokumentieren den Aufbau ihres Business-Imperiums, das heute unter anderem aus einem Fitnessstudio in El Arenal und einem Diner für gesunde Ernährung besteht.

Bevor Caro und Andreas jedoch die Früchte ihrer Arbeit ernten konnten, mussten sie auch einige Rückschläge in Kauf nehmen, die ebenso wie ihre Erfolge in der langjährigen TV-Show gezeigt wurden. Heute sind die beiden TV-Auswanderer jedoch nicht mehr aus der deutschen Fernsehlandschaft wegzudenken.

Caro und Andreas Robens: Die Anfänge

Caroline Robens, genannt Caro, wurde am 26.03.1979 geboren. Die gelernte Erzieherin entschloss sich im Jahr 2003 dazu, auf die Balearen-Insel Mallorca auszuwandern, wo sie zunächst in der Gastronomie jobbte. Im Jahr 2010 arbeitete Caro hinterm Tresen der Kult-Diskothek Oberbayern am Ballermann. Dort lernte sie den Mann kennen, der ihr Leben für immer verändern sollte: Andreas Robens, der damals noch Schmiedeberg hieß, arbeitete im selben Lokal an der Kasse sowie als Türsteher. Die beiden verliebten sich sofort und beschlossen nur wenige Monate später, vor den Traualtar zu treten.

Mit der Beziehung zu Andreas begann für Caro auch ihre Bodybuilding-Karriere. Die zuvor eher schlanke Deutsche begeisterte sich schnell für die Leidenschaft ihres Mannes und begann ebenfalls, regelmäßig Gewichte zu stemmen. Als ihr Trainer und Ernährungscoach kümmerte sich Andreas um die Fitnesspläne seiner Frau, sodass diese schon bald ihre ersten Wettkämpfe bestreiten konnte.

Mit dem Training veränderte sich auch das Aussehen der heute 41-Jährigen drastisch: Ebenso wie ihr Ehemann konnte sie schon bald beeindruckende Muskelberge vorweisen. Die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit ließ dadurch natürlich nicht lange auf sich warten.

Caro und Andreas Robens: Ihr Durchbruch mit Goodbye Deutschland! Die Auswanderer

Seit 2006 begeistert das VOX-Format Goodbye Deutschland! Die Auswanderer das deutsche Fernsehpublikum. Die Doku-Soap verfolgt über einen längeren Zeitraum den Alltag meist deutscher Auswanderer, die sich ein Leben im Ausland aufbauen wollen oder bereits seit längerer Zeit im Ausland leben. Meist werden die Einzelpersonen, Paare oder Familien kurz vor ihrer Abreise aus Deutschland vorgestellt, ihre Ziele und Träume sowie die potentiellen Probleme am neuen Wohnort werden thematisiert. Nach der Ankunft im Zielland werden dann die ersten Hürden der Protagonisten dokumentiert. Nach ungefähr einem Monat besucht das VOX-Team die Auswanderer erneut.

Nicht selten erlangten Darsteller aus Goodbye Deutschland! Die Auswanderer solche Beliebtheit, dass der Sender VOX sich dazu entschloss, die Akteure über einen längeren Zeitraum zu verfolgen. Auf diese Weise konnten sich TV-Persönlichkeiten wie Konny Reimann, Daniela Katzenberger und Jens Büchner (†) eine Karriere im deutschen Fernsehen aufbauen.

Auch Caro und Andreas Robens erlangten durch ihre regelmäßigen Auftritte in der Auswanderer-Show deutschlandweite Bekanntheit. Seit 2006 begleitete ein Fernsehteam das Bodybuilder-Paar bei seinen Bestrebungen, auf der spanischen Ferieninsel Mallorca Fuß zu fassen. Dabei dokumentierte die TV-Sendung unter anderem ihr Fitness-Training, sowie Caros Teilnahme an Bodybuilding-Wettkämpfen. Auch unternehmerische Bestrebungen, wie der Aufbau eines Fitnessstudios oder eines Restaurants, wurden von den Machern von Goodbye Deutschland mit der Kamera festgehalten. Private Ereignisse, beispielsweise Caros Brust-OP oder verschiedene Entwicklungen in der Beziehung zwischen den beiden Protagonisten, waren ebenso für die Sendung von Interesse. Nicht zuletzt durch ihre Auftritte in dem VOX-Format erhielten Caro und Andreas Robens somit die Möglichkeit, weitere Versuche im Fitness-Sektor zu wagen, die dann wiederum in der Sendung ausgestrahlt wurden.

Caro und Andreas Robens: Ihr Fitness-Imperium

Caro und Andreas Robens’ Beliebtheit bei Goodbye Deutschland! Die Auswanderer sorgte über die Jahre für die entsprechende Medienresonanz. Die beiden TV-Auswanderer konnten ihr Fitness-Unternehmen daher stetig ausbauen und sind schon lange nicht mehr nur bei Bodybuilding-Wettkämpfen unterwegs.

Im mallorquinischen El Arenal betreiben die beiden Sport-Experten das Fitnessstudio Iron Gym, das die Grundlage ihrer Iron-Marke bildet. Während Andreas für externe Planung sowie externe Beratung zuständig ist, kümmert sich Caro um die Geschäftsführung und ist auch weiterhin als Personal Trainerin sowie Ernährungsberaterin zuständig.

Neben ihrem Studio betreiben Caro und Andreas Robens außerdem den Iron Diner, ein Lokal, das laut seiner Webseite „Europas erstes Protein-Fitness-Restaurant“ ist. Mit dem Diner will das Ehepaar nicht nur Sportler ansprechen, sondern alle Mallorca-Urlauber, denen bewusste Ernährung wichtig ist.

Über die Jahre mussten Caro und Andreas jedoch auch einige Business-Rückschläge verkraften. Ein Beauty-Salon, der Teil der Iron-Marke werden sollte, konnte sich nicht auf der Balearen-Insel etablieren. Ein Franchise-Restaurant der Kette musste ebenfalls schließen. Wie sie in mehreren Interviews erklärten, entschlossen sich die Fitness-Unternehmer deshalb dazu, an weiteren Reality-Formaten, wie beispielsweise dem Sommerhaus der Stars, produziert vom deutschen Sender RTL, teilzunehmen, um ein geregeltes Einkommen zu sichern.

Caro und Andreas Robens: Social Media-Experten, die polarisieren

Wie wohl jeder Fernsehstar der heutigen Zeit sind auch Caro und Andreas Robens über die Jahre zu Experten in den sozialen Netzwerken avanciert. Nicht zuletzt Caros Äußeres trägt dabei seinen Teil zur Internetpopularität des Paares bei. Während alte Fotos die Wahl-Mallorquinerin eher kurvig und ohne Tattoos zeigen, entwickelte sie sich seit der Beziehung mit Andreas zu einer volltätowierten Bodybuilderin mit solariumgebräunter Haut und gestählten Muskeln. Mal mit blondiertem Sidecut, mal mit Rasta-Zöpfen - der ständig wechselnde Style der 41-Jährigen polarisiert das Internet.

Viele User stören sich vor allen Dingen an dem als „männlich“ wahrgenommenen Aussehen der Fitness-Expertin. Auf ihren Social Media-Kanälen nutzt Caro diese Aufmerksamkeit geschickt und erregt immer wieder Aufmerksamkeit mit Schnappschüssen in knappen Trainings-Outfits, über die Tage später noch einschlägige deutsche Boulevard-Medien berichten.

Mit fast 50.000 Abonnenten auf Instagram haben sich Caro und Andreas Robens damit auch in den sozialen Netzwerken eine funktionierende Werbebasis für ihre Unternehmen geschaffen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare