1. extratipp.com
  2. Stars

Amira Pocher zeigt erstmals ihr zerstörtes Haus und ist genervt von „Wann geht ihr zurück“-Fragen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Alica Plate

Kommentare

Amira Pocher zeigt erstmals ihr Haus nach der Flutkatastrophe
Amira Pocher zeigt erstmals ihr Haus nach der Flutkatastrophe © picture alliance/dpa | Ole Spata /Screenshot/Instagram/amirapocher

Amira und Oliver Pochen leben seit der Flutkatastrophe, die auch ihr Eigenheim zerstörte, in dem Haus von Pietro Lombardi. Auf Instagram zeigte der TV-Star nun erstmals das Ausmaß.

Köln - Lange hielten sich Oliver Pocher (43) und seine Frau Amira (27) mit Aussagen bezüglich der Flutkatastrophe zurück. Denn auch das TV-Paar ist zum Opfer der Katastrophe geworden und stand plötzlich mit ihren Kids auf der Straße. Doch Kumpel Pietro Lombardi fackelte nicht lange und überließ dem befreundeten Paar sein Traumhaus mit Aufzug und 1000qm Garten. Bereits seit Monaten lebt der DSDS-Star deshalb in einem Hotelzimmer.

Amira & Oliver Pocher
Der Pochers fanden nach der Hochwasserkatastrophe Unterschlupf bei Pietro Lombardi. © Tobias Hase/dpa

Seitdem wird Amira Pocher auf Instagram immer wieder mit ein und derselben Frage konfrontiert: Wann können die Pochers zurück in ihr Haus und wie groß ist überhaupt das Ausmaß des Schaden? Eine Frage, die Amira langsam aber sicher nicht mehr hören kann, weshalb sie sich nun öffentlich dazu äußerte und im Zuge dessen erstmals Bilder ihres zerstörten Heims veröffentlichte. Extratipp.com von IPPEN.MEDIA berichtet.

Oliver und Amira Pocher wissen nicht, wann sie zurück in ihr Haus können

„Wir hatten einige Gründe dafür, nicht laut darüber zu sprechen, aber dass wir nicht ‚jammern‘ wollten, war wohl der größte .... Denn Menschen sind bei der Flut ums Leben gekommen und viele haben nicht die finanzielle Möglichkeit, alles wieder herzustellen“, erklärte die Frau des Comedians, nachdem klar wurde, dass es sich bei dem befreundeten Paar, für das Pietro sein Eigenheim räumte, um Oliver und Amira Pocher handelte.

Dennoch sei es eine große Katastrophe für die beiden gewesen und auch Monate später scheint das Haus der Beiden unbewohnbar zu sein, wie sie innerhalb einer Fragerunde auf Instagram nun klarstellte. Denn das TV-Paar wisse noch immer nicht, wann sie zurück in ihr Eigenheim können.

Amira Pocher zeigt das Ausmaß der Katastrophe
Amira Pocher zeigt das Ausmaß der Katastrophe © Screenshot/Instagram/amirapocher

Auf die Frage eines Fans, ob denn viel kaputtgegangen sei, entgegnet Amira: „Sehr viel“. Ein Bild zeigt anschließend das Ausmaß. Dabei wird deutlich: Ihr gemütliches Zuhause gleicht derzeit eher einem Rohbau - kein Fußboden und offene Wände. Doch die Arbeiten scheinen im vollen Gange zu sein. Bleibt zu hoffen, dass die Familie im nächsten Jahr wieder in ihren eigenen Vierwänden wohnen kann.

Auch interessant

Kommentare