Sie macht Therapie

Amira Pocher leidet unter Angstzuständen - „Ich dachte, ich sterbe“

Oliver Pocher und Amira Pocher (Fotomontage)
+
Amira Pocher leidet unter Angstzuständen - „Ich dachte, ich sterbe“ (Fotomontage)

Amira Pocher ist eine von 12 Millionen. Sie leidet unter Angstzuständen, die bis hin zu Todesängsten führen. Über ihren Leidensweg packt die Frau von Oliver Pocher nun aus.

Köln - Normalerweise bringen das Komiker-Paar Amira (28) und Oliver Pocher* (43) ihre Fans in ihren Podcasts und TV-Auftritten zum Lachen. Doch nun packt das Star-Pärchen* über ein überraschend ernstes Thema aus. Oli und seine Frau, die seit 2020 ihre eigene RTL-Sendung „Pocher gefährlich ehrlich“ moderieren, berichten über Amiras Angstzustände. Diese bestimmen nicht nur deren Alltag, sondern bringen Amira heftige Todesängste. Extratipp.com* berichtet

Amira Pocher leidet unter Angstkrankheit - Reisen ist für sie und Oli unmöglich

Amira Pocher leidet unter Angstkrankheit - Reisen ist für sie und Oli unmöglich

Rund 60 Millionen Menschen weltweit leiden unter sogenannten Angstzuständen. Damit gehören jegliche Angstkrankheiten zu einer der häufigsten psychischen Erkrankungen und treten sogar häufiger als Depressionen auf. Meist sind Frauen betroffen - So auch Amira. Sie ist eine von 12 Millionen Deutschen, deren Alltag durch Ängste bestimmt wird.

Reisen scheint für das Promi-Paar mittlerweile unmöglich. Die gelernte Visagistin erinnert sich in ihrem eigenen Podcast „Die Pochers hier“ zurück, als sie mit ihrem Mann in einem Autozug unterwegs war und durch einen Tunnel fuhr. „Das war wie in einer Höhle und irgendwann gab es auch kein Licht mehr. Es war total schlimm und total eng.“ Trotz, dass die zweifache Mutter sich versuchte „zusammenzureißen“, dachte die 28-Jährige „ich ersticke, ich sterbe jeden Moment, jetzt ist es vorbei. Mir wurde heiß und kalt.“ Während die junge Frau weinte, stillte sie gleichzeitig ihr Baby.

Auch interessant: Listicle: Klum, Jauch, Bohlen- Das sind ihre Luxus-Villen*

Amira Pocher will Theraphie machen - Oli besorgt um seine Frau

Mittlerweile gibt sich auch ihr Mann Oliver Pocher besorgt über die Krankheit seiner Frau. Schließlich habe das Paar bereits alle Mögliche versucht. Doch es ging von einem auf den anderen (...).“

Nach all diesen Vorfällen beschließt Amira nun eine Therapie machen zu wollen. Denn ihre Angstzustände beeinflussen nicht nur den Familien-Alltag, sondern „sind nicht schön“ für sie selbst. „Das Schlimmste ist die Angst vor der Angst. (...) Ich will das nicht mehr. Ich will gesund werden“, räumt der TV-Star ein.

++ Abonnieren Sie jetzt unseren Telegram-Channel und lesen Sie unsere besten Geschichten als Erster. ++

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare