1. extratipp.com
  2. Stars

Wegen Sophia Thomalla? Alexander Zveres Ex-Freundin tritt übel nach

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Brenda Patea, daneben Sophia Thomalla und Alexander Zverev
Fieser Seitenhieb von Brenda Patea an Ex Alexander Zverev? © xPOP-EYE/Walter Luger

Brenda Patea, die Ex-Freundin von Alexander Zverev postes ein kryptisches Statement bei Instagram. Bezieht sich das Model auf seine neue Beziehung zu Sophia Thomalla?

Berlin – Sophia Thomalla (32) ist bei ihren Fans als eine der bekanntesten deutschen Schauspielerinnen, Moderatorinnen und Models bekannt. Die ursprünglich aus Berlin stammende Prominente machte ihre Beziehung zu dem Olympia-Sieger und Tennisstar Alexander Zverev (24) im Oktober 2021 via Instagram offiziell. Das glückliche Paar war erst vor kurzem beim Turteln in der Öffentlichkeit gesehen worden. Alexander Zverev richtete sogar eine romantische Hommage an seine neue Freundin Sophia Thomalla, nachdem er seinen bereits fünften Turnier-Sieg in diesem Jahr einheimsen konnte. 

Der Olympia-Sieger hielt eine romantische Liebesrede

Im Rahmen einer Liebesrede in Wien verkündete der Tennisstar: „Sophia! Danke, dass du an meiner Seite bist seit neuerdings. Ich hoffe, das wird nicht das letzte Mal sein, dass wir zusammen eine Trophäe anfassen. Noch zehn Jahre oder so musst du es mit mir auf der Tour aushalten.“ Woraufhin zu sehen war, wie ihm seine Liebste eine Kusshand zuwarf. 

Botschaft an ihren Ex und seine neue Freundin? 

Brenda Patea (27) könnte eine ihrer Instagram-Botschaften an ihren ehemaligen Freund Alexander Zverev (24) und seine neue Freundin Sophia Thomalla (32) gerichtet haben. In dem Posting, das die Schönheit über ihren Account auf Instagram mit ihren Fans teilte, schrieb sie: „Bevor du dich aufregst, nimm dir Zeit und denke nach: ,Ist das wirklich deine Energie Wert?’“ Diese Botschaft könnte ein Wink mit dem Zaunpfahl in die Richtung von ihrem ehemaligen Freund Alexander und seiner neuen Freundin sein. Wie ihr Kontakt mit dem Vater ihrer Tochter aktuell aussieht, wollte Brenda Patea gegenüber „Bild“ jedoch nicht preisgeben.

Auch interessant

Kommentare