Zweiter Deutscher vor Super-Bowl-Einzug

+
Sebastian Vollmer (Mitte) spielt bei den Patriots

Boston - Der Super Bowl lockt und mit ihm ein Eintrag ins Geschichtsbuch. Als zweiter Deutscher kann Sebastian Vollmer am Sonntag das NFL-Endspiel erreichen - und als erster die begehrte Trophäe gewinnen.

Ein Heimsieg mit seinen New England Patriots gegen die Baltimore Ravens und der Koloss aus Kaarst steht am 5. Februar in Indianapolis auf Amerikas größter Football-Bühne.

Nowitzki - und sonst? Die größten Stars des US-Sports

Nowitzki - und sonst? Die größten Stars des US-Sports

Er wäre der erste Deutsche nach Uwe von Schamann, der im Super Bowl spielen kann. Der gebürtige Berliner verlor als Kicker 1983 und 1985 mit den Miami Dolphins die Finalpartie. Doch an den großen Triumph verschwendet Vollmer derzeit keine Gedanken. “Erstmal müssen wir Sonntag gewinnen, dann schauen wir weiter“, sagt der Right Tackle der Nachrichtenagentur dpa. Im zweiten Vorschlussrunden-Duell empfangen die San Francsico 49ers die New York Giants.

Ob der derzeit einzige deutsche NFL-Profi seinen “Pats“ beim Halbfinal-Highlight zur Verfügung steht, ist noch offen. “Es kommt darauf an, wie viel Schmerzen ich aushalten kann“, sagt der 143 Kilogramm schwere und 2,03 Meter große Kraftklotz. Am 27. November hatte sich Vollmer beim 38:20-Sieg in Philadelphia den Fuß gebrochen. Die Patriots setzten ihn jedoch nicht auf die Liste der Langzeitverletzten. “Jeder, der dort nicht geführt wird, hat noch die Chance, in den Playoffs zu spielen“, betont Trainer Bill Belichick.

Vor zehn Tagen nahm Vollmer das Training wieder auf. Ein volles Pensum sei nicht möglich, aber zu diesem späten Zeitpunkt gebe es ohnehin niemanden mehr ohne Probleme, so der 27-Jährige. Beim überzeugenden 45:10-Heimsieg im Viertelfinale gegen die Denver Broncos wurde er vor einer Woche hervorragend von Nate Solder vertreten. Jetzt sieht Vollmer seine Einsatzchancen “in etwa bei 50:50.“

Als sich New England und Baltimore am 10. Januar 2010 zuletzt in den Playoffs gegenüber standen, war er noch dabei, konnte die klare 14:33-Niederlage in Runde eins jedoch nicht verhindern. Wie damals zählt die Ravens-Defensive auch diese Saison wieder zu den besten der Liga. Vollmer erwartet ein “spannendes Spiel“, Belichick spricht von einer “großen Herausforderung.“

Die Patriots setzen vor allem auf ihre vielseitige Offensive um Tom Brady. Gegen Denver stellte der Quarterback mit sechs Touchdowns den NFL-Playoff-Rekord ein. Während Vollmer erstmals im Halbfinale steht, ist es für Brady das sechste Vorschlussrunden-Duell seit 2002 - und nur 2007 hat er verloren. Nach dem Viertelfinal-Aus von Meister Green Bay Packers und den New Orleans Saints gelten die Patriots jetzt bei den Buchmachern in Las Vegas mit einer Quote von 6/5 als Titelfavorit. Brady lässt sich davon jedoch nicht blenden. “Wir waren die ganze Saison über gut darin, den Lärm um uns herum zu ignorieren.“

Alles andere als zurückhaltend geben sich indes die New York Giants. Nach dem 37:20-Coup am Sonntag bei Champion Green Bay lässt der Meister von 2008 vor dem Auftritt in San Francisco bereits verbal die Muskeln spielen. “Wir sagen nicht, dass wir nicht aufzuhalten sind, aber unsere Mentalität ist schon extrem“, meint Safety Antrel Rolle. “Uns hält derzeit so gut wie nichts auf“, ergänzt Defensive End Justin Tuck.

Nach dem ersten Playoff-Erfolg seit 2003, einem 36:32-Heimsieg gegen New Orleans, ist auch bei den “Niners“ das Selbstbewusstsein groß. “Die Giants spielen derzeit ihren besten Football und wir unseren. Das wird ein Wahnsinns-Match“, freut sich Wide Receiver Kyle Williams.

dpa

Kommentare