Wimbledon: Petzschner & Melzer sind raus

+
Haben das Wimbledon-Finale verpasst: Philipp Petzschner und Jürgen Melzer.

London - Tennisprofi Philipp Petzschner aus Bayreuth hat an der Seite seines österreichischen Doppelpartners Jürgen Melzer das Finale von Wimbledon verpasst. Das Duo verlor gegen die  schwdisch-rumänischen Gegnern.

Das Duo unterlag in der Neuauflage des Endspiels von 2010 Robert Lindstedt (Schweden) und Horia Tecau (Rumänien) 4:6, 7:6 (12:10), 4:6, 3:6. Petzschner/Melzer hatten vor zwei Jahren den Doppeltitel im All England Club gewonnen.

Lindstedt und Tecau stehen damit zum dritten Mal in Serie im Finale des wichtigsten Tennisturniers der Welt. Dort treffen sie überraschend nicht auf die Brüder Mike und Bob Bryan, die in Wimbledon als Titelverteidiger an den Start gegangen waren. Die US-Amerikaner unterlagen Jonathan Marray (Großbritannien) und Frederik Nielsen (Dänemark) im Halbfinale.

Marray ist der erste Brite im Doppelfinale seit 62 Jahren. Seinem dänischen Doppelpartner liegt das Rasenspiel allerdings im Blut. Nielsens Großvater hatte 1955 das Einzelfinale im All England Club erreicht.

Serena Williams, die am Samstag im Einzel gegen Agnieszka Radwanska (Polen) um ihren fünften Titel spielt, greift derweil auch im Doppel nach ihrem fünften Wimbledonsieg. An der Seite ihrer Schwester Venus steht die US-Amerikanerin im Endspiel gegen Andrea Hlavackova und Lucie Hradecka aus Tschechien.

sid

Kommentare