Ski alpin

Vonn gibt Comeback - Herren-Rennen verschoben

+
Lindsey Vonn

Lake Louise - Abfahrts-Olympiasiegerin Lindsey Vonn will ihr Comeback im Weltcup wie geplant in ihrem „Wohnzimmer“ im kanadischen Lake Louise geben. Bei den Herren gibt es derweil Verschiebungen.

Dass Vonn ihr Comeback geben wird, bestätigte der US-Skiverband in einer Mitteilung am Mittwoch. Die 29-Jährige wollte demnach am Mittwoch am Training für die beiden Weltcup-Abfahrten am Freitag und Samstag in „Lake Lindsey“ teilnehmen.

Ob Vonn, die die vergangenen sieben Rennen auf ihrer Lieblingsstrecke gewonnen hat, tatsächlich bei den Rennen an den Start gehen kann, soll nach dem Training am Donnerstag entschieden werden. In Lake Louise findet überdies am Sonntag der zweite Super-G des Olympia-Winters statt.

Vonn hat seit dem 5. Februar kein Rennen mehr bestritten. Am 19. November hatte sie sich das im Frühjahr bei der WM gerissene vordere Kreuzband im rechten Knie bei einem Trainingsunfall angerissen. Nach den jüngsten Trainingseinheiten auf Schnee fühle sie sich aber schon wieder „stark“, hieß es in der Mitteilung. Bill Sterett, Chefarzt der amerikanischen Ski-Frauen, und Vonns Trainer hielten Vonns Knie für stabil genug, um wieder Rennen bestreiten zu können.

Wintereinbruch: Programm-Änderungen in Beaver Creek

Das Wetter wirbelt das Programm beim alpinen Ski-Weltcup der Männer in Beaver Creek durcheinander. Wegen des erwarteten Wintereinbruchs mit Temperaturen von bis zu 20 Grad unter dem Gefrierpunkt und Neuschnees wird die für Samstag angesetzte Abfahrt auf Freitag (18.45 Uhr MEZ) vorgezogen. Am Samstag (19.00) soll dann der Super-G gefahren werden, der Riesenslalom wie vorgesehen am Sonntag (17. 45/20.45 Uhr/alles Eurosport). Wegen wetterbedingter Probleme zahlreicher Athleten bei der Anreise vom letzten Weltcup in Lake Louise/Kanada in den US-Bundesstaat Colorado war am Dienstag bereits das erste Abfahrtstraining ausgefallen.

sid

So schön: Die Ski-Damen der Saison 2013/2014

So schön: Die Ski-Damen der Saison 2013/2014

Mehr zum Thema

Kommentare