Vierschanzentournee: Tickets heiß begehrt

+
Traditionell ist Oberstdorf die erste Station der Vierschanzentournee.

Oberstdorf - Der Höhenflug der deutschen Skispringer hat für einen Ansturm auf Tickets für die 60. Vierschanzentournee gesorgt. Die deutschen Adler dürfen sich somit auf große Unterstützung freuen.

Sowohl Oberstdorf (30. Dezember) als auch Garmisch-Partenkirchen (1. Januar) meldeten einen stärkeren Absatz als in den vergangenen Jahren.

"Bei uns steht das Telefon nicht mehr still", sagte Tournee-Geschäftsführer Stefan Huber. Auch in Österreich gebe es für Innsbruck und Bischofshofen eine Rekordnachfrage.

Severin Freund und Richard Freitag hatten zuletzt mit Podiumsplätzen die Hoffnungen auf eine deutsche Top-Platzierung genährt. Im vergangenen Winter hatte kein DSV-Adler den Sprung unter die besten Zehn der Tournee-Gesamtwertung geschafft.

SID

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare