Universum-Boxstall ist gerettet

+
Klaus-Peter Kohl (r.) mit Wladimir Klitschko

Hamburg - Die Zukunft des Universum-Boxstalls ist gesichert. Gründer Klaus-Peter Kohl stellt einen neuen Partner vor, dessen Investorengruppe milliardenschwer sein soll.

Universum-Gründer Klaus-Peter Kohl stellte am Dienstag den Hamburger Unternehmer Waldemar Kluch als neues Mitglied der Geschäftsführung bei Universum vor. Kluch steigt mit einer Investorengruppe als Partner bei Universum ein. Nach seiner Aussage sei die Gruppe “milliardenschwer“. Genauere Angabe über die Partner und Sponsoren soll es erst im August geben.

Die besten Boxer-Sprüche

Die besten Boxer-Sprüche

Gleichzeitig verlegte Universum das Trainingszentrum aus dem Hamburger Stadtteil Wandsbek in ein Sportcenter in Hamburgs Südosten, das Kluch und seinen Partnern gehört. Hier entsteht zur Zeit ein neues Gym, das auch Austragungsort für Profikampfveranstaltungen werden soll. Die erste Veranstaltung ist für den 20. August geplant.

Universum war durch das Auslaufen des Fernsehvertrages mit dem ZDF im Sommer 2010 in Schwierigkeiten geraten, weil sich kein neuer Fernsehpartner finden ließ. Seitdem gab es immer wieder Spekulationen über das Ende des Boxstalls, bei dem unter anderem noch die Ex-Weltmeister Jürgen Brähmer und Sebastian Zbik unter Vertrag stehen. Kluch kündigte nun unter anderem an, auf jeden Fall einen TV-Partner besorgen zu können. “Unser Ziel ist es, in Zukunft in jeder Gewichtsklasse einen Weltmeister zu haben“, sagte der 53-Jährige.

dapd

Kommentare