Überraschung: Kerber im Viertelfinale der US Open

+
Angelique Kerber besiegte im Achtelfinale Monica Niculescu.

New York - Angelique Kerber kann sich über den größten Erfolg ihrer bisherigen Karriere freuen: Die Kielerin zog bei den US Open in die Runde der letzten Acht ein - und meldet nun Ansprüche an.

Angelique Kerber hat mit ihrem größten Erfolg die Ansprüche auf einen Platz im Fed-Cup-Team bekräftigt. Die 23-Jährige aus Kiel schaffte am Sonntag bei den US Open durch einen verdienten, aber hart in 1:33 Stunden erkämpften 6:4, 6:3-Sieg gegen die Weltranglisten-68. Monica Niculescu zum ersten Mal den Einzug in ein Grand-Slam-Viertelfinale und etablierte sich damit im Kreis der aufstrebenden deutschen Tennis-Damen um Sabine Lisicki und Andrea Petkovic.

Einfach machte es ihr die “Schnibbel-Königin“ aus Rumänien allerdings nicht. Niculescu zerstörte das Spiel durch etliche Spinbälle, mit denen sie schon in den Runden zuvor ihre Gegnerinnen zur Weißglut gebracht hatte. Auch Kerber schien kurz zu verzweifeln, als sie ihren komfortablen Vorsprung mit dem Aufschlagverlust zum 3:3 wieder hergeben musste. “Ich kann nicht mehr“, schimpfte sie und blickte ratlos hinüber zu ihrem neuen Trainer Banjamin Ebrahimzadeh, der ihr ruhig und bestimmt den Weg signalisierte.

So sexy ist Damen-Tennis

So sexy ist Damen-Tennis

Nun gelang es der Nummer 92 der Weltrangliste, die sich um rund 30 Plätze verbessern wird, mehr und mehr Druck auf die zierliche Niculescu auszuüben. Links und rechts platzierte sie die Bälle, nur den Weg zum Netz vergaß sie. So konnte ihre Kontrahentin immer wieder Luft schöpfen und mit Mondbällen das Tempo aus dem Spiel nehmen. Die rund 2.000 Zuschauer auf dem Nebenplatz in Flushing Meadows bekamen kein attraktives Match zu sehen.

“Ich bin bereit, im Fed Cup zu spielen“, sagte Kerber. In diesem Jahr will sie ihre Leistung konsolidieren, sich Stück für Stück verbessern und dann “im der nächsten Saison voll angreifen“. Die nächste Bewährungsprobe wartet in der Runde der besten Acht auf sie. Dann geht es gegen die Italienerin Flavia Pennetta oder die an Nummer 13 gesetzte Shuai Peng. Die Chinesin hatte Fed-Cup-Spielerin Julia Görges aus Bad Oldesloe in der dritten Runde aus dem Turnier geworfen.

dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare