Angerer verbessert - auch Mädels stark

Tour de Ski: Northug übernimmt Führung

+
Petter Northug (Archivfoto)

Toblach - Langlaufstar Petter Northug aus Norwegen hat sich nach der 4. Etappe der Tour de Ski an die Spitze der Gesamtwertung gesetzt. Auch die deutschen Damen konnten überzeugen.

Der Doppel-Olympiasieger von Vancouver 2010 gewann auf der 35 Kilometer langen Verfolgung im freien Stil von Cortina d'Ampezzo nach Toblach den Sprint der Spitzengruppe vor Alexander Legkow (Russland), Dario Cologna (Schweiz) und dem bisherigen Führenden Maxim Wylegschanin.

Auf der Jubiläums-Etappe der Tour de Ski - im siebten Jahr absolvierten die Langläufer ihr 50. Teilstück - zeigte sich Routinier Tobias Angerer (Vachendorf) stark verbessert. Der Tour-Sieger von 2007 lief von Platz 30 auf 13 und ist damit bester Deutscher im Gesamtklassement. Jens Filbrich (Frankenhain), der als einer von sieben Startern an allen 50 Etappen der Tour teilgenommen hat, landete auf Platz 18 und verlor damit zwei Ränge.

Weiter geht es am Freitag (12.30 Uhr) mit dem Rennen über fünf Kilometer, ebenfalls im italienischen Toblach.

Kowalczyk gewinnt Verfolgungsrennen bei Tour de Ski

Bei den Damen kommt Justyna Kowalczyk ihrem vierten Sieg in Serie immer näher. Die Polin entschied am Donnerstag das Verfolgungsrennen über 15 Kilometer im freien Stil für sich und behauptete nach der vierten von sieben Etappen ihre Führung in der Gesamtwertung. Die 30-Kilometer-Olympiasiegerin von Vancouver verwies in Toblach die Schwedin Charlotte Kalla (+ 18,3 Sekunden) auf Platz zwei, Dritte wurde die Norwegerin Therese Johaug (+ 18,7). Es war der insgesamt 13. Tagessieg bei der Tour für Kowalczyk.

Ganz stark trumpften auch Denise Herrmann und Katrin Zeller auf. Die Oberwiesenthalerin Herrmann wurde mit einem Rückstand von 43,3 Sekunden hervorragende Sechste. Mit der besten Laufzeit des Tages schob sich die Oberstdorferin Zeller auf Rang 13 vor (+ 1:28,3 Minuten). „Ich kann es gar nicht glauben, ich bin super glücklich. Ich habe vom ersten Meter an Gas gegeben“, sagte Zeller. Auch Bundestrainer Frank Ullrich zog ein positives Fazit: „Wir können sehr zufrieden sein. Denise hat sich hervorragend verkauft und auch Katrin muss ich ein Kompliment machen.“

sid

Die Sporthöhepunkte des Jahres 2012 in Bildern

Die Sporthöhepunkte des Jahres 2012 in Bildern

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare