Tour de France

Valverde gewinnt letzte Bergetappe

+
Alejandro Valverde

Peyragudes - Der spanische Radprofi Alejandro Valverde hat auf der letzten Bergetappe der 99. Tour de France seinen ersten Tagessieg gefeiert.

Auf dem 143,5 km langen 17. Teilstück von Bagneres-de-Luchon nach Peyragudes sicherte sich der 32 Jahre alte Kapitän des Movistar-Teams den Erfolg in der Bergankunft, nachdem er seine Führung auf den letzten beiden Anstiegen im Soloritt verteidigt hatte. Gesamtspitzenreiter Bradley Wiggins (Großbritannien/Sky) kam hinter seinem Landsmann und Edelhelfer Christopher Froome mit 19 Sekunden Rückstand als Dritter ins Ziel. „Ich habe die ganze Zeit daran geglaubt“, sagte Valverde: „Aber erst am letzten Anstieg wusste ich, dass ich die ganz große Chance habe, die Etappe zu gewinnen.“

Am letzten Anstieg distanzierten Froome und Wiggins die erste Verfolgergruppe und verkürzten auch den Rückstand zu Valverde noch einmal deutlich. Hauptkonkurrent Vicenzo Nibali (Italien/Liquigas) konnte in dieser Phase nicht folgen und verlor wertvolle Sekunden. In der Gesamtwertung führt Wiggins nun mit 2:05 Minuten vor Froome, Nibali liegt mit 2:41 Minuten Rückstand weiter auf Rang drei. Am Freitag führt die 18. Etappe das Feld über 222,5 km von Blagnac nach Brive-la-Gaillarde.

Die Gewinner der Tour de France seit 1989

Die Gewinner der Tour de France seit 1989

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare