Harter Kampf: Haas bezwingt Nalbandian

+
Gegen David Nalbandian musste Tommy Haas auf die Zähne beißen.

Cincinnati - Es war ein echter Abnutzungskampf: Tommy Haas hat die zweite Runde beim ATP-Turnier in Cincinnati erreicht.

Der gebürtige Hamburger setzte sich in seiner Wahlheimat gegen den früheren Masterssieger David Nalbandian mit 6: 7 (0:7), 7:6 (7:4), 6:3 durch. Sechs Tage nach ihrem Dreisatz-Match in Toronto, das ebenfalls Haas gewonnen hatte, setzten der auf Rang 23 in der Weltrangliste vorgerückte Deutsche und der Argentinier noch einen drauf. Das hart umkämpfte Match dauerte 3:22 Stunden und somit noch eine Stunde länger als in der Vorwoche in Kanada.

Für Haas war es der fünfte Sieg im fünften Duell mit Nalbandian. In der 2. Runde trifft er auf den an Position sechs gesetzten Juan Martin del Potro, einen weiteren Argentinier. Beim Masters in Toronto war der 34-Jährige erst im Viertelfinale an Australian-Open-Sieger Novak Djokovic (Serbien) gescheitert.

Die Geldrangliste des Sports: Sieben Basketballer unter den Top 12

Geldrangliste des Sports: Zwei Deutsche in den Top 100

Auch Angelique Kerber hat das Achtelfinale des WTA-Turniers in Cincinnati erreicht. Die Siebte der Tennis-Weltrangliste aus Kiel setzte sich nach verlorenem ersten Satz am Dienstag doch noch mit 3:6, 6:1, 6:2 gegen die Ungarin Timea Babos durch. Bei der mit 2,17 Millionen US-Dollar dotierten Generalprobe für die US Open, die am 27. August beginnen, waren zuvor schon Julia Görges und Mona Barthels in die Runde der besten 16 eingezogen.

Kerber trifft nach ihrem 50. Saisonsieg nun auf die tschechische Qualifikatin Andrea Hlavackova oder Dominika Cibulkova aus der Slowakei. Im parallel stattfindenden Männer-Turnier war in Florian Mayer ebenfalls bereits ein deutscher Profi ins Achtelfinale eingezogen. Die ATP-Veranstaltung ist mit 2,83 Millionen Dollar dotiert.

sid/dpa

Kommentare